Angst,weil ich versagt habe. Oder war das Versagen ein Resultat der Angst

Mondenkind82

Angst,weil ich versagt habe. Oder war das Versagen ein Resultat der Angst

Beitragvon Mondenkind82 » So 26. Nov 2017, 22:57

Hallo liebe Forum-Mitglieder,

ich bin neu hier und leider ekigentlich unter fast allem was man psychisch so haben kannn, nur das ich es oft überspiele und versuche wie andere zu sein. Nun versuche ich gerade die Krankheit anzuerkennen, damit ich mich nicht immer fertig mache. Ich habe es wieder nicht geschafft im Lehrerberuf zu bleiben. Zei Beamtenstellen gschmissen, weil ich den Stress, die weite Fahrt , die Lautstärke, den Druck der Schullleitung nicht mehr ausgehalten habe.
Jetzt sitze ich hier und willll die Zeit zurückdrehen und hasse mich wie die Pest. Ich habe Angst vor der Zukunft und denke inzwischen dass ich vieles nicht schaffe weil ich mich nicht richtig habe behandeln lasse zuvor oder weil es vieleicht doch nicht das Richtige war. Keine Ahnung. Es gab ein Jahr am Gymnasium, da war ich als Vertretung. da ging es mir gut,die Schüler waren toll, ich konnte viel Fachliches machen. Dann die Mittelschule.... plötzlich schon ab dem ersten Tag Ängste. Will ich das überhaupt??Schweißausbrücke, Druck in der Brust, Angst davor, was Kollegen wohl über mich denken. Massen an Schülern, oft so 34 Schüler im Raum, dann Kunstunterricht..... aber es meine Schuld, meine Schuld, dass ich es nicht geschafft habe. Ich hätte ein tolles Leben haben können. nun ist es im Ar***! ich will kein Mitleid hier, zurzeit nehme ich wieder Tavor, damit die Schuldgefühle mich nicht ohnmächtig machen. ich weiß nicht, warum funktioniere ich nicht normal? mein ganzes Leben lan schon nicht. mache alles falsch. Habe mein Abi nachgemacht , dann Studium, dann Referendariat. das war nicht einfach , aber das jetzt ist das Leben und das bekomme ich nicht auf die Reihe. Sizte hier nun ohne richtige Krankenversicherun (war ja zuvor Beamtin). wie kann man sein Leben so kaputt machen. ich halte den Druck nicht aus und werd mich morgen auch wieder nach neuen Medis erkundigen. Was ist das in mir? Ständige Panik, Ängste, die kaum fassbar sind, aber mich komplett außer Gefecht setzen, so dass ich nicht atmen kan, nicht zur Ruhe komme, oft zielloss durch die Straßen laufe und rauche. ärzte konnten es bisher nicht genau bennnen. Verdacht auf Borderlinde, dann DEpressionen, dann ADHS, dann Angststörung. ich denke es ist eine massive Angst. Ein Resultat der Kindheit und Jugend. aber die ist keine Entschuldigung für mein komplettes Versagen

sorry für den langen Text:-(musste mal raus. vieleicht erkennt sich jmd wieder!?
Lieben Gruß
Mondenkind

Chris

Re: Angst,weil ich versagt habe. Oder war das Versagen ein Resultat der Angst

Beitragvon Chris » Mo 27. Nov 2017, 08:16

Hallo liebes Mondenkind!

Hast du am Anfang der Zeit am Gymnasium auch Angst gehabt?

Ich denke auch, dass es die massive Angst ist. Das Problem ist dann auch, dass sich beides wechselseitig - also Angst und Versagen - in einem Teufelskreis hochschaukelt.
Läuft vielleicht in die Richtung generalisierte und soziale Angst. Hast du deswegen mal eine Psychotherapie gemacht?

Wegen der Krankenversicherung: musst du da nicht zur PKV?

Mondenkind

Re: Angst,weil ich versagt habe. Oder war das Versagen ein Resultat der Angst

Beitragvon Mondenkind » Mo 27. Nov 2017, 10:00

hallo,
nein am Gymnsium war kaum Angst vorhanden. das war sehr ruhig da und eher fachlich. ich ärgere mich so, dass ich das alles nicht geschafft habe. denke halt das alles vorbei ist. ich bezahle 145 Euro an die PKK, muss aber bis 1500 Euro alles selbst zahlen. wie komme ich jetzt damit klar, dass ich alles vesaut habe. damit kann ich nicht leben. sorry.
lg

Chris

Re: Angst,weil ich versagt habe. Oder war das Versagen ein Resultat der Angst

Beitragvon Chris » Mo 27. Nov 2017, 10:40

Zuallererst musst du es akzeptieren, dass ein Weg zuende ist, und ein anderer anfängt.

Könntest du dir was vorstellen, beruflich was anderes zu machen oder gibt es eine andere Möglichkeit für dich als Lehrerin zu arbeiten?






Zurück zu „Angststörungen-Forum“