Kann ich meine Gedanken noch trauen

Weitere psychische Störungen, Erkrankungen, Symptome
Gast

Kann ich meine Gedanken noch trauen

Beitragvon Gast » Fr 9. Mär 2018, 21:54

Hallo
Ich habe vor einen Jahr ziemlich misst gebaut. Ich habe immer noch nachfolgen, versuche aber damit klar zu kommen. Auf jeden Fall hat mein Bruder mir ein Text geschrieben wo er mit Vorwürfe macht das ich schuld bin an das was in sein Leben schief gegangen ist und diesen Text habe ich auch meiner Therapeutin gezeigt. Sie sieht es ganz anders als ich und jetzt spinnt mein Kopf und weiß nicht mehr was richtig oder falsch ist. Das hört sich dumm an aber kann mir jemand helfen oder ein Tipp geben?

jingl

Re: Kann ich meine Gedanken noch trauen

Beitragvon jingl » Sa 10. Mär 2018, 11:38

Wie soll man dir einen Tipp geben, wenn man gar nicht weiß worum es geht?!

weltgeist

Re: Kann ich meine Gedanken noch trauen

Beitragvon weltgeist » Sa 10. Mär 2018, 12:44

:shh:

Jessica92

Re: Kann ich meine Gedanken noch trauen

Beitragvon Jessica92 » Sa 10. Mär 2018, 14:38

Also vor ein Jahr hatte ich ein sturzt. Sitze seit dem in Rollstuhl. Und mein kleiner Bruder hat geschrieben das er sich in dem Jahr von seiner Freundin getrennt hat und seine Tochter nicht mehr sieht. Das hat sich aber so angehört das ich dafür schuld bin. Weil ich in Koma lag und er sofort zu mir gefahren ist.

Aber wie es mir jetzt wirklich geht interessiert keinen. Was ich wirklich denke kann ich keinen sagen denn sonst werde ich wieder zwangs eingewiesen.

luna

Re: Kann ich meine Gedanken noch trauen

Beitragvon luna » Sa 21. Apr 2018, 18:57

Du kannst nix dafür.
Wenn ich mir vorstelle, die Schwester meines Freundes läge im Koma - aus welchem Grund auch immer - wäre es mir nicht nur recht, sondern sogar mein Wunsch dass er sofort zu ihr fährt. Egal was sonst noch los ist.
Würde er anders reagieren würde ich mich wundern über meinen Freund.

Ich sehe auch keinen Anhaltspunkt dafür dass das der Grund sein könnte dass er sine Tochter nicht mehr sehen darf.
Hört sich für mich an als solltest du als Sündenbock herhalten.

Was heisst denn deine Therapeutin sieht es anders?
Sie interpretiert die Message anders oder sie gibt dir nicht die Schuld?

Was sind denn deine wahren Gedanken?






Zurück zu „Forum für andere psychische Beschwerden“