Was ist mit meinem Bruder los?

Weitere psychische Störungen, Erkrankungen, Symptome
Milan0815

Was ist mit meinem Bruder los?

Beitragvon Milan0815 » Di 1. Okt 2013, 16:33

Guten Abend,

seit ca. 2-3 Jahren hat mein Bruder (34Jahre alt) wohl „psychische Störungen“. Wir wissen nicht mehr was wir tun sollen, da er von keinem Hilfe annimmt. Ich erzähle einfach mal wie die Vorkommnisse der Vergangenheit waren. Damit können Sie sich ein Bild daraus machen.

Er wohnte alleine in seiner Wohnung und vermutete auf einmal, es kommen Leute in seine Wohnung, wenn er nicht da ist, und vergiften ihn und legen Wanzen aus. Sein Auto hat er auch schon nach Wanzen untersuchen lassen. Es muss angeblich muss auch Mobbing bei sich in der Firma gegeben haben - was ihm sicher auch nicht gut tat. Er sieht seine Arbeitskollegen auch als „Vergifter“ an, geht aber immer noch dort in die Arbeit. (Ich sagte ihm, die würde ich nicht mehr tun. Ich würde kündigen oder mich einfach behandeln lassen und mich somit Krank schreiben lassen).
Er kam abends heim und fühlt sich immer beobachtet. Sei es in der Wohnung, im Auto oder in der Fußgängerzone in der Stadt. Es juckt(e) ihn oft am ganzen Körper trotz langen Bädern zu Hause.
Vor einem Jahr wollte unsere Mom, dass er wieder ins Elternhaus zieht – und er zog wieder zu Hause ein. Doch ihn „juckte“ und „blähte“ es weiterhin (gerade wegen dem Gift), wobei er nun Mutter, Vater und die restlichen Brüder auch als die „Vergifter“ ansah.
Er isst abends 2-3 Teller essen + Nachtisch und er nimmt immer mehr zu. Dann wundert es sich warum er langsam dick wird, doch das muss am Gift liegen, meint er. Er klagt auch über Atemnot und stöst ganz laute Ausstößer (Aufstosen) und Hickser auf. Er schreit regelrecht dabei. Auch lässt er regelmäßig seinen Kopf zuckend nach unten fallen und zieht ihn schlagartig wieder hoch, wie es bei machen behinderten Menschen zu sehen ist.
Oft kauft er sein Essen jeden Tag selbst im Laden, damit kann er etwas sicherstellen, dass das Essen „Giftfrei“ ist. Er bekommt seit längerem auch rote Pickel (Ausschlag) im ganzen Gesicht. Er sagt immer, was haben „die Vergifter“ nur mit mir gemacht.
Er war auch schon in einer allgemeinen Psychiatrie, wobei eine Neurose raus gefunden wurde. Somit wurden ihm Tabletten verschrieben, welche er aber fast nicht nimmt/nahm, da er vermutete, das es „Gift“ sei. Er geht auch nicht mehr zum Doktor, auch nicht zum Hautarzt, wie ich es ihm, wegen seinem Ausschlag, gesagt habe, weil sie ihn alle „vergiften“ wollen.
Ich habe hin und wieder Streit mit ihm, aber dass war schon immer so. Wir konnten einfach nie wirklich mit einander. Auf jedenfall hatte er auch mal meine Reifen am Auto abgestochen, weil ich ihm angeblich „böses“ an tat. Auch schlug er meinen anderen Bruder schon mal – seit dem gehen sie sich aus dem Weg.
Bei einem Doktor wurde raus gefunden, dass früher er mal ein negatives Erlebnis im Internet gehabt haben soll. Es muss in einem Chat gewesen sein, wo sie geschrieben haben „ wir finden und töten dich“... , doch dann ging er nicht mehr zu diesem Doktor ihm. Auch steckt er im Haus oft die DSL-Router von der Stromleitung. Er läuft auch Ziellos ums Haus und wackelt es seinem Bauch und Männerbusen, führt Selbstgespräche.
Meine Mutter hat auch schon bei manchen Ärzten angerufen und wollte Auskuft wissen, doch viele befolgen die Schweigepflicht, da er Volljährig ist...
Es traut(e) keinem mehr. Er zog/zieht sich überall zurück. Er arbeitet nicht mehr, wie früher, bei den Bekannten und Freunde als Hobbyschreiner und kündigte alle Freundschaften. Da ja alle ihn „vergiften“ wollen.

Alle 2 Wochen hat er Ausraster und schreit das ganze Haus voll, weil jeder ihn „vergiften“ will. Er schließt auch immer sein Zimmer ab.

Er lässt sich von keinem Helfen und zu den Ärzten geht er auch nicht mehr – er war früher schon bei sehr vielen Ärzten, als seine Haut sich veränderte, doch er meint sie stecken alle unter einem Hut und wollen ihn „vergiften“. Er sagt, immer „Die haben mich vergiftet und ich kann nichts dagegen machen“, doch er weiß ja selbst nicht, wer „DIE“ sind. Auch Selbstmord hat er schon mal erwähnt. Er sagte auch: Die, die mich vergiften, denen gehören die Hände abgehackt oder eine Kugel in die Kopf.

Was können wir noch tun. Er nimmt einfach keine Hilfe an. Ich denke es wird doch immer Schlimmer.

Ich hoffe Sie können mir helfen.

Viele Grüße

susu

Re: Was ist mit meinem Bruder los?

Beitragvon susu » Do 5. Dez 2013, 11:28

Hallo,
ich finde es nicht unüblich, dass Menschen vergiftet werden. Auf dem Arbeitsplatz macht es das Mobbing effektiver und unter Geschwistern erbt dann einer weniger. Das ist eine Stasimethode. Du kannst nix tun.






Zurück zu „Forum für andere psychische Beschwerden“



cron