Vision? Bin ich psychisch krank?

Weitere psychische Störungen, Erkrankungen, Symptome
Gast

Vision? Bin ich psychisch krank?

Beitragvon Gast » Sa 5. Okt 2013, 07:33

Hi,
ich habe ein Problem, das mich wirklich sehr belastet und womit ich mich jetzt schon 11 Jahre herumschlage.
Es ist eigentlich eine sehr kurze aber überaus rätselhafte Geschichte, die sich nicht sonderlich glaubwürdig anhört und eigentlich genauso aus einem Drehbuch eines neuen Hollywood-Streifen anhört. Nur denke ich das ich mit niemandem darüber reden kann, da ich sonst wahrscheinlich ausgelacht werde.

Es war am 9.11.2001 wenn ich mich nicht irre, ich war mit meiner Familie als damals noch 9jähriger in unserem Einkaufszentrum um die Ecke als ich plötzlich diese höllisch stechenden Kopfschmerzen bekam, sodass ich meine Augen schloss und dort ein Bild sah, welches ich niemals in meinem Leben vergessen werde. Dort stand ein Nachrichtenreporter. Ich erschreckte aufgrund des so sehr realistisch aussehenden Bildes und öffnete die Augen (ohne Kopfschmerzen) wieder. Ich dachte kurz nach, schloss die Augen wieder, wobei das Bild mit der Zeit klarer wurde und ich selbst das Prosieben-Logo und die Überschrift der Nachricht sah. Wir alle kennen Sie "Terroranschlag in Amerika". Ich wusste damals nicht was ein Terroranschlag ist und versuchte das Wort nach weiterem öffnen und schließen der Augen zu erkennen. Ich verarbeitete die Situation innerhalb weniger Minuten, allerdings traf ich am 11(vielleicht war es auch bereits der 12).09.2001 auf genau dieses Bild beim Fernsehen. Ich war ziemlich geschockt und versuchte mir die ganze Situation bisher immer irgendwie zu erklären, zweifle mittlerweile sogar daran, das wirklich erlebt zu haben. Meine Erinnerungen sagten allerdings seit meinem halben Leben nichts anderes. Seit diesem Zeitpunkt im September 2001 bin ich sehr Abergläubisch und glaube zu weiten Teilen an Gott, was ich zuvor nicht tat. Ausserdem glaube ich immer häufiger ein Bild das ich im Moment sehe schon einmal gesehen zu haben und versuche mich dann weiter zu erinnern, wobei das Ereignis das kurz darauf geschieht manchmal sogar sozusagen "vorherzusehen" ist und ich mich darauf vorbereiten kann. Hierzu jetzt aber keine weiteren Beispiele, da mir diese gesamte Situation auch etwas peinlich ist.
Naja der Text ist jetzt ja doch etwas länger geworden als erwartet und ich hoffe ich bekomme Antworten zu meinen Fragen.
Bin ich psychisch krank?
Kann sowas wirklich passiert sein, kann es sein das ich mich irre?
Benötige ich eine Behandlung?

aa1a

Was hat Gott damit zu tun ?

Beitragvon aa1a » Sa 5. Okt 2013, 18:56

1. Was hat Gott damit zu tun ?
2. Visionen / Vorhersagen sind nicht auszuschliessen. Am besten immer alles genau aufschreiben in ein Tagebuch; dann muß man auch nicht daran zweifeln oder dauernd nachgrübeln, was oder ob man tatsächlich gesehen hat und war es dann tatsächlich vorher oder doch eher nachher....
Die Frage nach der psychischen Behandlung hängt immer auch vom Leidensdruck ab (den man sich selbst macht).






Zurück zu „Forum für andere psychische Beschwerden“