Sexueller Missbrauch durch Bruder

Weitere psychische Störungen, Erkrankungen, Symptome
yauguru

Sexueller Missbrauch durch Bruder

Beitragvon yauguru » Mo 25. Nov 2013, 12:48

Hallo,
das Problem, was ich beschreiben werde, betrifft nicht mich, sondern meinen Freund. Vor 3 Wochen sagte er mir, dass er im Alter von 13 Jahren von seinem 2 Jahre älteren Bruder zu sexuellen Handlungen gezwungen wurde. Seitdem, so sagt er, sei er in seiner persönlichen Entwicklung blockiert, fühlt sich permanent unterdrückt, auch wenn es dazu keine Anlässe gibt. Er ist heute 30 Jahre alt und hat nie mit irgendjemanden darüber gesprochen. Auch nicht mit seinem Bruder.
Es fällt ihm schwer, Dinge die er angefangen hat zu beenden und das macht ihn fertig und unzufrieden. Er vergleicht sich ständig mit anderern, auch mit mir und erniedrigt sich. Er leidet unter Grübelzwang, d.h. verfolgt einen Gedanken bis zur Extase. Mich bombadiert er mit schuldzuschreibenden Nachrichten und entschuldigt sich danach immer. Die Inhalte dieser Nachrichten sind immer dieselben und man kann sie irgendwann nicht mehr ernst nehmen und sie sind völligst irrational. Aber er kann es nicht abstellen. Die meistgeliebten Menschen attakiert er, so meinte er neulich. Es ist schwer, nicht darauf zu reagieren oder diese Anschuldigungen zu ignorieren.
Weitere Beschreibungen: er traut generell Menschen nicht, stellt sich den Alltagsproblemen nicht, hohe Selbstkontrolle ( gibt kaum Infos weiter), sucht sich Sündenböcke, die für seine Situation schuldig sein müssen, bipolare Handlungen, Hassliebe zu seinen Eltern, Gemütsschwankungen usw.
Ich weiss nicht, was ich machen kann. Wir haben ein Fernbezeihung und daher ist es umso schwerer,damit umzugehen. Kann mir jemand eine Therapieform empfehlen, er hat eine Psychotherapie angefangen, meint aber Analyse wäre besser.

Auf der einen Seite so meint er, helfe ich ihm einfach dadurch dass ich da bin, auf der anderen Seite beschuldigt er mich und seine Umgebung (Eltern, Arbeitgeber, allgemein Autoritätspersonen).

Wie kann man am besten zur Seite stehen? Soll er seinen Eltern davon berichten, was ihm wiederfahren ist? Oder nicht? Er hat Angst, dassihm keiner glaubt.
Vielen Dank für Antworten





Zurück zu „Forum für andere psychische Beschwerden“



cron