Erster Krankenhausaufenthalt

Karola

Erster Krankenhausaufenthalt

Beitragvon Karola » Sa 3. Aug 2013, 16:11

Ich(36) mußte im September zum erstenmal ins Krankenhaus. Ich war furchtbar aufgeregt, da ich mich seit meiner Kindheit nicht mehr in fremde Hände geben mußte. Ich hab mich immer allein um alles gekümmert und die Vorstellung, daß sich jetzt Fremde um mein Wohl kümmern, machte mir höllische Angst. Mein Leben nun fremdbestimmt zu führen, sei es das frühe Wecken, das zu essen, was Andere mir vorsetzten und dann die Sache mit dem "Schieber".
Und dabei ging es noch nicht mal um die OP.
Aber nach dem ich mich erstmal drauf eingelassen hatte gings doch besser als ich dachte. Das Personal war sehr aufmerksam und ließ mich weitestgehend in Ruhe. Ich konnte die Zeiten zwischen Visite, Essen und Schlafenszeit relativ eigenständig gestalten. Spazieren gehen, lesen oder schlafen. Ich hab die Woche relativ gut überstanden, Schmerzen und Behandlungen mal aussenvor. Man muß sich einfach nur drauf einlassen und sagen was man möchte, dann gehts. Also viel Glück, wird schon.

checker

Re: Erster Krankenhausaufenthalt

Beitragvon checker » Mo 5. Aug 2013, 10:24

Was meinst Du denn mit dem "Schieber" ?

karola

Re: Erster Krankenhausaufenthalt

Beitragvon karola » Di 6. Aug 2013, 09:03

Mit Schieber meine ich die Bettpfanne. Wenn man in so einem Dreibettzimmer liegt, und soll sich da entspannen und seine kleinen und großen Geschäfte erledigen, ist schon schwierig.
Konnte die zwei Tage aber aushalten, um so dieser Sache zu entgehen.






Zurück zu „Erkrankungen“



cron