Was hält einen Menschen davon ab sich umzubringen

Keine Ankündigungen, bitte!
einsam

Was hält einen Menschen davon ab sich umzubringen

Beitragvon einsam » So 2. Dez 2018, 10:34

Ich habe mal eine Frage(mag jetzt blöd klingen) aber wenn man alles was einem wichtig war verloren hat, was hält einen davon ab Suizid zu begehen? Also wenn es im Grunde keinen "Sinn" gibt weiterzuleben bzw. wenn weiterleben einfach nur noch eine Qual wäre.

Gast

Re: Was hält einen Menschen davon ab sich umzubringen

Beitragvon Gast » So 2. Dez 2018, 11:01

Mich hält noch eien Resthoffnung auf Besserung ab, bei meiner Krankheit aber sehr unwahrscheinlich. Und halt die Tatsache, dass meine Mutter meine Vorbereitungen immer sabotiert, versteckt meine Gasmaske und meinen Gasbehälter, wenn ich Waffen kaufen will schreibt sie die Leute an bla bla bla. Also eigentlich hält mich aktuell nur die fehlende Waffe ab und irgendwie will ich halt auch nicht unbedingt alleine sterben... wobei mir das immer unwichtiger wird, desto schlimmer mein Zustand. Hätte ich nur Arbeit verloren, Freunde etc würd ich nicht an Freitod denken, aber auf meiner Bilanzliste steht nicht mehr viel oben das für da Leben spricht, aber die andere Liste wird immer länger und länger. Bin aber wohl noch in Phase 2 des Suizids.

Noval

Re: Was hält einen Menschen davon ab sich umzubringen

Beitragvon Noval » So 2. Dez 2018, 18:49

Wertlosigkeit.. denn die beugt den Tod vor...

Ich selbst sage mir.. das beste kommt zum Schluß.

forgotten

Re: Was hält einen Menschen davon ab sich umzubringen

Beitragvon forgotten » So 2. Dez 2018, 20:41

Ich denke, dass der Moment alles, was einem wichtig ist, verloren zu haben eine für sich eigene - seltsame - Art von Freiheit bringt...

Sol

Re: Was hält einen Menschen davon ab sich umzubringen

Beitragvon Sol » Mo 3. Dez 2018, 08:10

der gedanken das es besser werden könnte wenn man weiterlebt, das isses meist bei mir
und wenn ich mal so nachdenke wie gut es mir eigentlich geht...ich komm gut mit meiner familie zurecht, hab viele freunde, hab nen guten pc mit inet, hab genug zu essen und zu trinken, genug klamotten...seh eigentlich garnicht schlecht aus ( :D ), hab viel freizeit, geld auch genug

das einzige was mir fehlt is ne freundin...und das macht mich eben mehr fertig wie wenn ich das meiste von den andren dingen nicht hätte...naja größtenteils liegts an mir das ich keine hab, aber ich krämpel grad mein leben um(hab sogar gestern mein zimmer aufgeräumt...auch kleine dinge zählen :D )

Hans

Re: Was hält einen Menschen davon ab sich umzubringen

Beitragvon Hans » Di 4. Dez 2018, 07:27

Hoffnung.
Um etwas zu verlieren, muss man erstmal etwas gehabt haben. Und wenn man etwas hatte, weshalb sollte man das oder etwas anderes nicht nochmal bekommen?

Hystri

Re: Was hält einen Menschen davon ab sich umzubringen

Beitragvon Hystri » Di 4. Dez 2018, 18:32

Manchmal einfach die Zeit...

Wenn es etwas gab, was einen am Leben hielt, ist es vielleicht möglich etwas zu finden, was wieder einen ähnlich hohen Wert für einen hat.
Eine Verantwortung gegenüber jemand anderen...

Zum anderen würde es Sinnvoll sein, einen 'neuen Sinn' zu suchen - finden oder zu lernen mit dem Gedanken der Sinnlosigkeit zu 'über-'leben..

Wenn nur noch Qualen für einen bereit stehen - Was spricht dagegen diese Qualen im Leben zu bekämpfen?


Mich persönlich hält die Angst andere zu verletzen ab mich umzubringen... ...und das ich immer wieder Kleinigkeiten an mich heran lasse an die ich mich klammere... Trotzdem ist nichts so wichtig, dass ich gerne leben würde...


Wenn das Leben schon sinnlos ist, wie sinnlos ist erst dann der Tod?!
Das Leben vergeht ohnehin irgendwann und endet im Tod...
Wieso sich die Arbeit machen, das eigene Leben zu beenden, wenn es die einzigste Sicherheit ist was das Leben uns beschert?!?

marche

Re: Was hält einen Menschen davon ab sich umzubringen

Beitragvon marche » Mi 5. Dez 2018, 11:02

Dass man dann im wahrsten Sinne nichts mehr zu verlieren hat? Es mag eine leicht hiobsche Mentalität sein, dann trozdem weiterzuleben.
Wenn weiterleben nur noch eine Qual wäre und man keine Bezugspunkte (mehr) hat, mmh...was sollte einen halten, ja. Gedanken?

Lotte

Re: Was hält einen Menschen davon ab sich umzubringen

Beitragvon Lotte » Do 6. Dez 2018, 11:36

Vielleicht die Tatsache, dass man tot ohnehin noch lange genug ist und man ja nicht weiß, was das Leben noch alles so zu bieten hat.

Auch wenn Du jetzt glaubst, "alles" verloren zu haben, was Dir wichtig ist, erstens könntest Du durchaus ein paar Dinge in Deinem Kummer übersehen haben, zweitens bestehen ganz gute Aussichten, dass einem andere Dinge wertvoll werden.

Verluste gehören zum Leben. Jedes Ende ist immer ein neuer Anfang.

geächtet

Re: Was hält einen Menschen davon ab sich umzubringen

Beitragvon geächtet » Sa 8. Dez 2018, 16:40

Einige Menschen bringen sich sicherlich nicht um, weil sie nicht wissen was "danach" kommt.
Auch mein Grund. Mir ist als sensitiver Mensch klar, dass "danach" was kommt - entweder was gutes oder böses. Ich frag mich halt, wo komme ich hin, wenn ich mich umbringe. Da hab ich Angst vor.

mainstream

Re: Was hält einen Menschen davon ab sich umzubringen

Beitragvon mainstream » Sa 8. Dez 2018, 21:51

1. Hoffnung dass es wieder besser werden wird und
2. eine bessere Alternative

Wenn man beides nicht mehr hat dann ist der Suizid quasi vorprogrammiert

Ich hab jetzt ein paar Monate drüber nachgedacht es zu tun aber es noch nicht getan, jetzt wird mir aber immer klarer dass es nicht mehr besser werden wird und mir kommt der Gedanke sich umzubringen jetzt auch nicht mehr so schlimm vor

Es sterben jeden Tag so viele Menschen, und es ist zwar immer schlimm wenn jemand stirbt aber im Endeffekt unvermeidlich

BbEbDbm

Re: Was hält einen Menschen davon ab sich umzubringen

Beitragvon BbEbDbm » Sa 8. Dez 2018, 22:30

Danach kommt nichts mehr, das weiß ich als aufgeklärter Mensch.
Deshalb gibt es danach auch keine 2. Chance mehr. Darüber bin ich persönlich froh, aber auch genau das hält mich oft davon ab. Ich sage mir, ich kann es später noch tun, wenn es nicht wieder besser wird. Und bislang wurde es wieder besser.

Ceruleanribbon

Re: Was hält einen Menschen davon ab sich umzubringen

Beitragvon Ceruleanribbon » Sa 8. Dez 2018, 23:01

Vielleicht die Angst das man doch noch etwas gutes bekommt. Das man das verpasst wenn man sich das Leben nimmt. Nenne es naive Hoffnung... oder Dummheit, ich weiß es nicht bzw ich kann es dir im Moment nicht benennen. Ich habe mich erst letztens mit meinem sterbenswunsch geäußert und da war mehr Verständnis als erwartet

topu

Re: Was hält einen Menschen davon ab sich umzubringen

Beitragvon topu » Mo 10. Dez 2018, 18:34

Na ja,
die Angst vor dem Sterben.

Ich habe von einem gelesen, der den Sprung von der Golden Gate Bridge in San Francisco überlebt hat.

Der hat im Fallen gedacht, dass alle seine Probleme lösbar sind nur das eine nicht.

Viele Grüße






Zurück zu „Suizid / Selbstmord-Forum“