Good /Bad Luck

Weitere psychische Störungen, Erkrankungen, Symptome
Kiki

Good /Bad Luck

Beitragvon Kiki » Mo 19. Jun 2017, 00:50

Hey...
Eigentlich hatte ich vor mir hier einiges aus dem Kopf zu schreiben. Dann habe ich mich eingelesen und sogar genantwortet und war mir nicht mal mehr sicher, ob das überhaupt hier hin gehört. Wenn ich die ganzen Geschichten so lese, sollte ich nicht jammern.
Mir hat niemand was getarn, weder gutes noch schlechtes. Es macht einfach keinen Unterschied ob ich da bin oder nicht. Es interessiert niemanden wie es mir geht solange ich funktioniere. Letzteres habe ich über die Jahre gelernt.
Jetzt schreibe ich doch in dieses Forum und weiß nicht wie ich alles erklären soll. Ich kann das nicht auf "Normaldeutsch" aber auf meine Art versteht mich keiner, selbst wenn man es versucht (wobei ich mir nicht vorstellen kann, warum das jemand tun sollte).
Es ist, als wäre ich in einem Spiegel gefangen. Ich sehe alles um mich rum, aber irgendetwas stimmt nicht. Dinge die richtig sein müssten fühlen sich falsch an und was viel schlimmer ist, Dinge von denen ich weiß, dass sie falsch sind, fühlen sich richtig an.
Ich kann es einfach nicht beschreiben. Als hätte sich die Welt verändert und ich komm damit nicht zu recht.
Es ist schon vorgekommen, dass ich wie Unterwasser gefangen war oder in einer Seifenblase, durch die ich reden aber nicht fühlen kann. Das hier ist neu und ich kann damit nicht umgehen.
Sorry wenn das hier eigentlich nicht hin gehört. Ich weiß wirklich nicht wieso ich das jetzt schreibe. Vieleicht will ich ja bemerkt werden, obwohl es wirklich absolut keinen Unterschied macht, ob ich da bin oder nicht. Naja wie auch immer.
Danke an alle die sich Zeit nehmen und das lesen.
Sorry für die Rechtschreibfehler.

LG

motu

Re: Good /Bad Luck

Beitragvon motu » Di 20. Jun 2017, 09:44

Hallo,

kannst du mal ein paar Beispiele geben, welche Dinge sich nicht richtig anfühlen...und welche sich richtig anfühlen, obwohl sie es nicht sind?
Steht das in Beziehung zum Titel "Good /Bad Luck"?

Kiki

Re: Good /Bad Luck

Beitragvon Kiki » Di 20. Jun 2017, 16:01

Hey motu
Hätte nicht gedacht das iwer Antwortet.

Da geht das Problem mit dem "Normaldeutsch" los. Ich habe keine Ahnung wie ich diese Dinge beschreiben soll.
Das sich Dinge die Falsch sind richtig anfühlen meint unter anderem mein destruktives Verhalten mir gegen über. Den Tag im Bett verbringen anstatt iwas zu tun, ritzen, schlechte Ernährung, akuter Bewegungsmangel. Sowas alles. Zeug mit dem ich mich selbst sabotiere. Aber das sind sind nur oberflächliche Sachen, die kaum was bedeuten. Wenn das meine einziegen Probleme wären, könnte ich zumindest die Symptome abschwächen.
Wie ich den Rest beschreiben soll.... keine Ahnung.
Sorry

Was den Tietel betrifft. Ich komm mit der Situation nicht klar. Ich kann und was viel schlimmer ist, ich will nicht mehr. Aber ich habe mich vor einiger Zeit dazu entschieden weiter zu machen. Das heißt, dass sich diese Frage ob es nicht besser wäre alles zu beenden nicht mehr Stellen sollte (zumindest in meiner festgefahrenen Welt) Hätte ich mich damals nicht so bewusst entschieden, wäre es jetzt vermutlich vorbei und ich weiß nciht ob das gut oder schlecht wäre.

LG





Zurück zu „Forum für andere psychische Beschwerden“



cron