TRAUER oder NEID nach Suizid eines Freundes

Keine Ankündigungen, bitte!
sami

TRAUER oder NEID nach Suizid eines Freundes

Beitragvon sami » Do 11. Okt 2018, 11:17

Vor genau 5 Tagen habe ich einen guten Freund verloren (Suizid). Es war nicht mein bester Freund und hätte man mich vor 7 Tagen gefragt: "Wie er so ist"? Hätte ich bestimmt nicht nur gute Dinge über Ihn erzählt. Aber er war ein Freund, Bekannter, Nachbar.
Morgen wird seine Beerdigung sein. Und ich werde nicht die Kraft dazu aufbringen können hinzugehen, obwohl ich gerne gehen würde um Ihn die letzte Ehre zu erweisen.

Meine Trauer um Ihn ist sehr groß, obwohl er in den letzten 3 Monaten mehr ein Bekannter als ein Freund und Nachbar war. Es gab Zeiten da ging er viel durch unsere Türen ein und aus. Vieles erinnert mich an Ihn in unserem Haus, da er an manchen Ecken seine ganz persönlichen Spuren hinterlassen hat. Und genau dort sehe ich Ihn jetzt immer wieder, wie er mit großen Elan, Begeisterung und einem breiten Lächeln so manche Dinge in unserem Haus einbaute.

Früher habe ich immer gedacht, mit dem Tod, anderer Leute kann ich gut umgehen. aber schon bei dem bloßen Gedanken an Ihn, schnürt es mir die Kehle zu.

Umso mehr ich über seinen Suizid nachdenke, umso mehr plagen mich die Gedanken, dass ich eigentlich nicht um Ihn Trauer (den er hat es geschafft) sondern das mich die Gedanken daran auffressen das ich ein klein wenig neidisch auf Ihn bin. Das er den Suizid geschaftt hat den ich schon seid so vielden Jahren vorhabe aber noch nicht dem Mut dazu hatte.

Er war so ein optimistischer und Lebensbejaender Mensch zeigte keinerlei Anzeichen einer Depression und doch hat er sein vorhaben vollendet. Wieso kann ich dass nicht, ich leide seid vielen Jahren unter Depressionen und jeder Suizidversuch ist bis jetzt im Anfangsstadium gescheitert. WARUM? Ist es nun TRAUER oder doch der NEID der mich nicht loslässt von IHM?

marie

Re: TRAUER oder NEID nach Suizid eines Freundes

Beitragvon marie » Do 11. Okt 2018, 20:03

oder dein schlechtes Gewissen? Suizifd kommt nicht aus dem Nichts, warum hast du gerade die letzten Monate dich von ihm abgewandt,?
letztlich aber ist es seine Entscheidung sein Leben zu beenden oder bessere Freunde zu finden

Jmt

Re: TRAUER oder NEID nach Suizid eines Freundes

Beitragvon Jmt » Fr 12. Okt 2018, 06:15

Hey Sami, geh zur Beerdigung und verabschiede dich von ihm und deinen Gedanken an dein Ende,
Manche Menschen stellen sich das allzu nett vor, wenn viele Menschen auf einmal, wie auf einer Beerdigung, an dich denken, du selber hast ja dann keine irdischen Gefühle mehr. Mir geht es auch gerade nicht toll, allerdings wünsche ich mir nicht den Tod sondern das pure Leben! Immerhin habe ich und hast du die Chance!

emty

Re: TRAUER oder NEID nach Suizid eines Freundes

Beitragvon emty » Sa 13. Okt 2018, 17:11

Hallo,
ich kann deine Gedankengänge gut verstehen. Ein guter Freund von mir, hat vor zwei Tagen einen Versuch unternommen sich das Leben zu nehmen. Ich bewundere auf der einen Seite seinen Mut, den ich nie hatte. Aber ich muß sagen, dass ich auch enorme Angst vor dieser Verzweiflung habe, die er spüren musste, bevor er sich das angetan hat. Ich möchte so eine Verzweiflung nicht spüren wollen (und ich dachte, ich wäre manchmal verzweifelt). Mir ist durch seine Tat erst bewusst geworden, wie sehr ich doch irgendwie an meinem verkorksten Leben hänge, trotz meiner starken depressiven Schüben, die mich manchmal nicht Leben lassen. Jeder Tag ist ein Kampf, aber manchmal gewinne ich...Vielleicht fällt dir nun auch auf, dass du ein wenig mehr an deinem Leben hängst, als es dir vorher bewußt war. Und das ist doch schön...
Ich hatte nie den Mut, mir was anzutun, obwohl ich es mir oft genug in meiner Phantasie ausgemalt habe. Aber ich konnte es irgendwie nicht.
Und ich bin froh, denn die Trauer und die Ohnmacht, die ich im Moment empfinde, will ich meinen Lieben irgendwie nicht antun. Das wäre egoistisch und feige.
Ich denke bei dir ist es wirklich eine Mischung aus beiden Gefühlen. Ich finde das nicht verwerflich, solange du nicht versuchst deinem Bekannten nachzueifern. Ich habe auch Respekt, vor der Entscheidung, die jeder Selbstmörder trifft. Mir fällt es schwer endgültige Entscheidungen zu treffen...dazu bin ich nicht in der Lage. Selbstmörder sind es, und das lässt mich sie bewundern...
Ich würde gern wissen, ob du es vielleicht doch geschafft hast, auf seine Beerdigung zu gehen.
lg emty

JMT

Re: TRAUER oder NEID nach Suizid eines Freundes

Beitragvon JMT » Sa 13. Okt 2018, 22:05

hi emty,
ein missglückter Suizid sehe ich als Hilferuf nicht als Enscheidung für sich oder gegen sich im LEben,
anders bei dir, du stehst im Leben und willst verändern, ich wünsche dir Glück und hertlichen Glückwunsch für deinen Mut!






Zurück zu „Suizid / Selbstmord-Forum“