Selbstmordgedanken wegen Schule und Zukunft

Keine Ank├╝ndigungen, bitte!
Patzo

Selbstmordgedanken wegen Schule und Zukunft

Beitragvon Patzo » 13.05.2019, 20:32

Hallo,
Ich bin m├Ąnnlich, 17 Jahre alt und leide an Depressionen und Suizidgedanken seit ungef├Ąhr 2 Jahren.
Es hat alles damit begonnen, als ich zum ersten Mal nicht in der Schule versetzt wurde. Ab da w├╝rde es immer schlimmer. Meine Noten wurden immer schlechter und ich hatte ein immer schlechteres Verh├Ąltnis zu meinem Vater, zu meiner Mutter und Schwester. Ich habe Schule gewechselt und traf dort einen Lichtblick in meinem Leben. Ein M├Ądchen das mich immer zum strahlen brachte und es immer noch tut. Ich war wieder gl├╝cklich und hatte Freude am Leben, weil ich wusste, dass ich mein Leben mit jemanden teilen k├Ânnte. Meine Suizidgedanken waren weg und auch meine Depressionen.

Ich bin nun 1,5 Jahre mit ihr zusammen und ich habe wieder gro├če R├╝ckschl├Ąge erlitten. Es ist nun schlimmer als zuvor, obwohl ich gl├╝cklich bin mit ihr. Dennoch f├╝hle ich mich nutzlos auf dieser Welt und sehe mich als Fremdk├Ârper immer und ├╝berall. Und wenn ich ehrlich bin, ist das einzige, das mich davon abh├Ąlt Suizid zu begehen, meine Freundin. Ich k├Ânnte es ihr nie antun weil ich wei├č, dass sie mich liebt. Ich habe ihr aber noch nie von meinen inneren Plagen erz├Ąhlt, da ich Angst habe, dass sie mich als eine Art Verr├╝ckten h├Ąlt. Ich m├Âchte sie nicht verlieren durch so etwas, aber es ist der Zeitpunkt gekommen wo ich nicht mehr weiter wei├č.

LG PatzoÔŁĄ´ŞĆ

marie

Re: Selbstmordgedanken wegen Schule und Zukunft

Beitragvon marie » 13.05.2019, 22:07

Hi Patzo,

17 Jahre und bereits so lange Zeit schon d├╝stere Gedanken. Wer hat bei dir eine Depression diagnostiziert? Bist du in therapeutischer Begleitung?

Depressionen ver├Ąndern den Menschen nicht nur seine Lebenslust. H├Ąufig f├╝hlen wir Depressiven uns ausgeschlossen, wertlos und wagen den Vergleich mit anderen Personen. Wei├čt du, jeder Vergleich aber hinkt, denn Menschen sind grunds├Ątzlich einzigartig. In der Regel vermitteln uns die Eltern auch dieses Gef├╝hl der Einzigartigkeit, du aber schreibst dass du hier keinen Halt findest. In deiner Lage solltest du unbedingt einen anderen Halt finden.

Sch├Ân ist es, dass du an deine Freundin denkst, denn ihre Liebe ist auch ein wichtiger Halt. Allerdings kann sie die Last deiner inneren Dunkelheit nicht tragen.

Bitte holde dir professionelle Hilfe. Frage ggf. ├╝ber die Schule (Lehrer, Vertrauenslehrer oder Sozialarbeiter ggf. Schulpychologe) nach. Eine andere M├Âglichkeit sind die Anlaufstellen des sozialpsychologischen Dienstes in deiner Stadt oder Caritas, der Diakonie.
Sei sicher, deine dunklen Gedanken und Gef├╝hle sind nur eine Seite, die du gerade erkennen kannst, es gibt da viel Licht, das du neugierig entdecken darfst, wenn du dich getraust ├╝ber deine Konflikte offen zu sprechen. Bitte hole dir entsprechende Hilfe! Du bist es zu 100 Prozent wert!
Alles Gute!

Zur├╝ck zu ÔÇ×Suizid / Selbstmord-ForumÔÇť



cron