Suizid wegen Insomnie

Keine Ank├╝ndigungen, bitte!
Insomnia

Suizid wegen Insomnie

Beitragvon Insomnia » 06.06.2019, 12:17

Ich bin 18 Jahre alt und leide schon mehr als 3 Jahren an chronischen Schlafst├Ârungen.Ich habe beschlossen noch einmal die Schlafkompression durchzuf├╝hren und wenn sie mir nicht hilft werde ich vom Hochaus springen weil ich dass einfach nicht mehr aushalten kann.

Marie

Re: Suizid wegen Insomnie

Beitragvon Marie » 06.06.2019, 12:53

Hallo, na da bist du ja bereits fest entschlossen und einen Plan,
Ich verstehe dich sehr gut.
Ohne Schlaf ver├Ąndert sich das Leben vollst├Ąndig, der Mangel an Schlaf f├╝hrt zu hormonellen St├Ârungen, zu direkten geistigen und k├Ârperlichen Beschwerden, infektanf├Ąlligkeit sowie Zeit, die man nachts unm├Âglich sinnvoll einsetzen kann. all das ver├Ąndert das F├╝hlen und Denken erheblich.
Irgendwann tickt das Selbst nicht mehr einheitlich,
Denken, F├╝hlen, K├Ârper laufen durcheinander, ohne zeitlichen Rahmen ist der Lebensram schwer sinnvoll zu erf├╝llen.
Sicherlich hast du nachts viele Gedanken und nun den Plan erdacht, dir selber einen zeitlichen Rahmen zu setzen. Das ist eine M├Âglichkeit dem Irrsinn ein Ende zu setzen.
Andere M├Âglichkeit ist zu schauen, was dich in die Schlaflosigkeit treibt.
Bist du in Psychotherapie?
Was war als die Schlafprobleme begonnen haben? Was war davor? Wie stark sind die St├Ârungen vorhanden?, wie beeintr├Ąchtigen sie dich und was gibt es kurz, mittel oder langfristig f├╝r M├Âglichkeiten die St├Ârungen zu minimieren? Was sagt dein Hausarzt dazu?

Ich w├╝nsche dir viel Kraft beim Entdecken, was immer f├╝r dich m├Âglich ist,
Wichtig,
dein Plan halte ich f├╝r gut, doch ich bin mir fast sicher, dass mindestens einen anderen Plan gibt, dessen Nebenwirkungen geringer sind als der Preis deines Lebens!

Gast

Re: Suizid wegen Insomnie

Beitragvon Gast » 08.06.2019, 00:37

Hi,

Ich finde es gut dass du es versuchst.
Aber es gibt seeehr viele Dinge auf dieser Welt.
Dinge die dir eventuell helfen k├Ânnen.

Es gibt ein Medikament namens Clozapin.
Es ist ein mildes, a-typisches Neuroleptikum.
A-typisch bedeutet es ist ein Neuroleptikum der neueren Generation mit sehr wenig Nebenwirkungen.
Neuroleptika sind Medikament die bei einer Psychose eingesetzt werden. Es sind keine Medikamente die s├╝chtig machen.

Ich selber bin eigentlich nicht der Fan von Psychopharmaka.
Aber dank clozapin kann ich jede Nacht gut schlafen.
Und wei├čt du was ziemlich interessant ist?
Ich habe von morgens bis abends akkustische Halluzinationen, durchgehend. Bei sowas kann man ja eigentlich davon ausgehen dass es schwierig wird ein zu schlafen oder durch zu schlafen. Aber das Medikament hilft mir wirklich.

Ich kann dir den Rat geben, dich von einem Experten ├╝ber dieses Medikament zu unterrichten. Ein Versuch ist es wert.
Ich nutze die geringste Dosis, das sind ca. 50 mg. Das ist auch v├Âllig ausreichend.
Clozapin hat eine beruhigende Wirkung.

Ansonsten, wenn du Medikament ablehnst, dann gibt es noch folgende idee: Beginn eine Psychotherapie. Schlafprobleme sind denke ich in den wenigsten F├Ąllen etwas k├Ârperliches. Nach meiner Erfahrung entstehen Schlafprobleme durch innere Konflikte. Horch in dich hinein: Gibt es irgendwas das vor 3 Jahren passiert ist, was dich nachdenklich gemacht hat? Irgendetwas ├╝ber dich ?

Ich w├╝nsche dir alles beste und gute!!
Dass du das jetzt schon drei Jahre durchgehalten hast zeigt doch das es etwas in dir gibt dass aus dieser Krise hinaus m├Âchte.
Bleib widerstandsf├Ąhig und geduldig. Es wird sich bessern!!

Zur├╝ck zu ÔÇ×Suizid / Selbstmord-ForumÔÇť



cron