Gefährliche Antipsychotika? Ist es falsch sie zu nehmen?

sagnein

Gefährliche Antipsychotika? Ist es falsch sie zu nehmen?

Beitragvon sagnein » Fr 8. Dez 2017, 11:45

Sie sind nicht wirksam und sind gefährlich, haben Nebenwirkungen.
Ich habe das Gefühl, dass ich falsch lag, Antipsychotika zu nehmen.
Ich bin mit Schizophrenie diagnostiziert worden.

Andromeda

Re: Gefährliche Antipsychotika? Ist es falsch sie zu nehmen?

Beitragvon Andromeda » Sa 3. Feb 2018, 12:34

Falsch kann es nur sein, wenn man sie falsch anwendet, denke ich.
Wenn bei dir Schizophrenie diagnostiziert wurde, sollte dein Arzt wissen, was zu tun ist und dich vernünftig auf ein passendes Medikament einstellen. Ein guter Arzt kontrolliert auch regelmäßig die Blutwerte.

Mit Antipsychotika meinst du sicher Neuroleptika.
Neuroleptika blocken die Dopaminrezeptoren, regeln den Botenstoff Dopamin etwas nach unten, der bei Schizophrenie im Übermaß vorhanden ist.

Viele Grüße,
Andromeda ;)

humpel

Re: Gefährliche Antipsychotika? Ist es falsch sie zu nehmen?

Beitragvon humpel » Fr 6. Apr 2018, 18:03

Nein, natürlich ist es nicht falsch sie zu nehmen, wenn du eine psychotische Störung hast. Es gibt ja auch keine andere Therapie gegen Psychosen außer Antipsychotika. Du solltest natürlich auch einen guten Psychiater haben, der weiß was er verschreibt bzw. mit dir zusammen herausfindet, was für dich das beste Antipsychotikum ist.
Übrigens ist der Begriff Neuroleptika nur ein anderes Wort dafür. Außerdem ist der genaue Wirkmechanismus noch unklar.

MathiasG

Re: Gefährliche Antipsychotika? Ist es falsch sie zu nehmen?

Beitragvon MathiasG » Do 12. Apr 2018, 19:24

Ich würde sagen, es ist in gut und gerne 90% der Fälle falsch. Das liegt daran, weil immer sofort dazu gegriffen wird und für 100% perfekt und toll gehalten wird, und erst dann wird "mal geschaut" wie es wirkt und wie man nachjustieren kann oder was ändern kann - und die Nebenwirkungen, oder was das mit einem Leben macht, grundsätzlich als "sch***-egal" gelten - selbst wenn die objektiv 500% schlimmer sind als das zu Behandelnde.
Wobei zudem meist noch das zu Behandelnde noch nicht einmal bestätigt wurde oder nur vage Mutmaßung und zirkuläre Argumentation und Projektion ist (die in keinem universitären Grundkurs standhalten würden, aber ich kenne nicht deren Qualität)...






Zurück zu „Schizophrenie-Forum“



cron