Zwanghafte Sucht nach menschlicher Nähe

schwarzweiss

Zwanghafte Sucht nach menschlicher Nähe

Beitragvon schwarzweiss » Fr 12. Jan 2018, 10:07

Wer kennt es noch ?

- Immer bestätigt bekommen das man nicht "stört"

- Sich tausend mal entschuldigt, bei nahstehenden Menschen

- Die ewige Anerkennung,.. Ja du bist gut wie du bist, ja ich mag dich, nein ch finde den typen nicht besser etc..

- Die extreme Sehnsucht nur mal angeguckt zu werden von einer Frau, desshalb sogar stupide mit der Bahn rumfährt.

- Sich irgendjemand zu sich sehnt, egal wer.. Eine Frau die mich nur in den Arm nimmt und streichelt, und der ich Liebe geben kann.


In meinem Herzen steckt soviel Liebe und Güte, bitte zeigt mir eine Frau die sich daran nährt.

Sephir

Re: Zwanghafte Sucht nach menschlicher Nähe

Beitragvon Sephir » Di 16. Jan 2018, 18:33

Hi schwarzweiss,

ist das, was du hier machst - was auch immer -, nicht eher etwas für den "Kontakt"-Bereich? Zumindest sehe ich nicht, dass du über irgendein Problem wirklich sprechen möchtest. Und dabei kann man jeder Frau (und in einiger Zeit vermutlich auch jedem Manne) nur davon abraten, deine "Liebe" anzunehmen: Wer will "zwanghaft" geliebt werden? Wer will über eine "normale" Liebesbeziehung hinaus dir noch diejenige Liebe schenken, die du von anderen Seiten nicht bekommst? (Ziemlich aussichtsloses Unternehmen!) "Stupide mit der Bahn rumfahren" mag ja relativ süß wirken und Mitleid erzeugen. Aber ziemlich rückständig ist das schon. - Jeder muss selbst wissen, was das über dich und eine mögliche Beziehung mit dir aussagen könnte.

Aber was solls: Was du suchst - es ist ja ohnehin "egal wer". Und: "Eine Frau die mich nur in den Arm nimmt und streichelt [...]" - Nennt man soetwas nicht "Mutter"? Hat deine einen so schlechten Job gemacht? Wer sollte die Mutter-Rolle für dich übernehmen wollen? Vielleicht wäre speziell eine reifere Dame etwas für dich?

schwarzweiss

Re: Zwanghafte Sucht nach menschlicher Nähe

Beitragvon schwarzweiss » Fr 19. Jan 2018, 17:00

Nunja, bei mir wurde eine BPS festgestellt. Ich habe leider viel mist in meiner Kindheit durchgemacht. Kann eigentlich auch nur schwer vertrauen, ich denke du hast es wohl so aufgefasst das ich hier jemand suche mit dem ich ne schnelle Nummer schiebe, falls du das denkst.. Nein das tu ich sicher nicht........!

Ich wollte einfach mal meine Gedanken äussern, in der Hoffnung das mich jemand versteht.

Morti

Re: Zwanghafte Sucht nach menschlicher Nähe

Beitragvon Morti » Mo 22. Jan 2018, 11:39

ohja... ich kenne das problem zu gut...

ich bin sehr aktiver Zocker (am PC, nicht in Spielotheken)
und bei einigen spielen nutzt man ja auch Teamspeak... (z.b. in MMORPG's)
und ich habe ständig das gefühl, das ich störe... oder die leute nerve...

ich brauch auch sehr viel bestätigung... es ist wirklich wie eine sucht... und meine Ex-Freundin hat darunter auch sehr gelitten... weshalb sie sich dann auch von mir getrennt hat... ich hab sie einfach erdrückt... ohne das ich es wollte...

ich hab mich für jeden "blödsinn" immer tausend und dreimal entschuldigt... selbst nur wenn mir etwas runter gefallen ist (sei es ein teller oder sonst etwas, es muss nichtmal zu bruch gegangen sein)...






Zurück zu „Zwangsstörungen-Forum“



cron