zwanghaftes Kontrollieren

Helga

zwanghaftes Kontrollieren

Beitragvon Helga » Do 22. Aug 2013, 19:56

Guten Tag. Mein Freund, mit dem ich seit fast drei Jahren ein aussereheliches Verhältnis habe (wir sind beide gebunden), entwickelt in letzter Zeit eine ständig wachsenden Kontrollsucht. Er ist von Natur aus sehr gewissenhaft, aber in den letzten Monaten hat es für mich erschreckende Formen angenommen, die ihn sehr unglücklich machen und bei deren Bewältigung ich ihm gerne helfen möchte.
Obwohl ihm klar ist, dass er etwas erst vor wenigen Tagen kontrolliert hat (Wasser, Heizung, Bügeleisen im Ferienhaus abgestellt, ob eine Radarfalle aufgebaut war und er womöglich zu schnell durchgefahren ist o.ä.) ist er nach wenigen Tagen unsicher, ob es wirklich so war oder ob er durch die Kontrolle etwas aktiviert hat.... und die Abstände werden immer kürzer, dass ihm Bedenken kommen.
Was kann ich machen, an wen kann er sich wenden? Er schämt sich für seine Unsicherheit und ist unglücklich, gleichzeitig stellt er alles auf der Gefühlsebene in Frage und distanziert sich.
Mit der Hoffnung auf Hilfe
Helga





Zurück zu „Zwangsstörungen-Forum“