Zwangsstörung/ Rhinotillexomanie

Feni

Zwangsstörung/ Rhinotillexomanie

Beitragvon Feni » Sa 16. Nov 2013, 08:51

Hat damit jemand Erfahrung?
Ich leide seit über 4 Jahren an Rhinotillexomanie und bin leider sehr verzweifelt, weil ich nichts ändern kann bzw. nicht weiß, wie.

ubik

Re: Zwangsstörung/ Rhinotillexomanie

Beitragvon ubik » Sa 16. Nov 2013, 19:00

Warst Du schon beim Psychologen / Therapeuten ?
Zwangsstörungen können mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit durch kognitive Verhaltenstherapie geheilt werden.

m...

Re: Zwangsstörung/ Rhinotillexomanie

Beitragvon m... » So 17. Nov 2013, 13:49

nein, war ich noch nicht...
es ist ja auch schon alles kaputt in meiner nase, was mir sehr peinlich ist.
ich weiß auch gar nicht, wie ich da weiter vorgehe ??

ubik

Therapie der Wahl/ Rhinotillexomanie

Beitragvon ubik » Mo 18. Nov 2013, 10:07

Am besten sich von der Krankenkasse eine Liste mit der von ihr bezahlten Psychotherapeuten an Deinem Wohnort geben lassen und dann einen kognitiven Verhaltenstherapeuten anrufen und Probesitzungen vereinbaren. Wie gesagt: Kognitive Verhaltenstherapie ist die Therapie der Wahl bei Zwangsstörungen, also auch der Rhinotillexomanie.

Bohri

Re: Zwangsstörung/ Rhinotillexomanie

Beitragvon Bohri » So 22. Jan 2017, 00:06

Hey, ich wollte mal fragen, was du damit meinst, dass alles kaputt in deiner Nase ist? Ich hatte die Angewohnheit 7 Jahre und meine Nasenschleimhaut ist tatsächlich kaputt - sautrocken und verborkt, da sie Bakterien nichtmehr abtransportiert. Leider kenne ich niemanden, der sonst das Problem hat. Wie lebst du damit?

moucha

Re: Zwangsstörung/ Rhinotillexomanie

Beitragvon moucha » Mo 23. Jan 2017, 10:23

Bohri,
wie bist du diese Angewohnheit losgeworden?
Ich hab sie seit Kindheit und bin schon über 30 :( Die Psychotherapie (kognitive Verhaltenstherapie) hat nicht geholfen... Die Nasenscheimhaut ist auch nicht mehr intakt, habe sogar ein Loch in die Nasenscheidewand gebohrt, deswegen traue mich nicht mehr zum HNO zu gehen.
Würde gerne diese Zwangsstörung besiegen und die ursprüngliche tiefliegende Ursache finden und heilen.

Warst du selbst schon beim HNO-Arzt? Der könnte bestimmt was zu der richtige Pflege je nach Zustand der Nasenschleimhaut sagen. Würde mich auch interessieren.






Zurück zu „Zwangsstörungen-Forum“



cron