einsam depressiv mit suizidgedanken braucht hilfe

amendemeinerkräfte0

einsam depressiv mit suizidgedanken braucht hilfe

Beitragvon amendemeinerkräfte0 » Mo 9. Okt 2017, 15:56

Hallo zusammen,

da ich mit meiner Familie nicht ehrlich sprechen kann probiere ich es hier ganz anonym. Ich wurde vor ca. 5 Monaten von meiner Freundin verlassen mit ihr war ich fast 16 Jahre zusammen sie hat mich für jemand anders verlassen...aber nein so einfach ist es nicht wir haben eine außergewöhnliche Trennung finde ich. es wäre zuviel alles zu erklären aber es hängen noch 2 kleine kinder dran und wir wohnen noch mehr oder weniger zusammen.
was mich so fertig macht klar als erstes mal die Trennung die für mich aus heiterem himmel kam nie hätte ich gedacht das mir das passiert wir hatten keine schlechte Beziehung wenig streit nur das letzte Jahr viel Stress mit dem zweiten Kind Umzug in die neue Wohnung...dann haben wir die Wohnung endlich fertig und wir haben beide viel Geld rein gesteckt und sie verlässt mich auf einmal... naja alle meiner wenigen "freunde" oder bekannten waren geschockt ihre Familie war geschockt meiner Familie hat wenig drauf reagiert sie haben alle ihre eigenen Probleme und können mich nicht aufbauen im gegenteil sie ziehen mich noch weiter runter...ich habe probiert das meine freunde mir helfen aber wie sagt man immer wer deine echten freunde sind sieht man erst wenn es dir schlecht geht und....niemand ist da....niemand meldet sich... niemand braucht mich... ich bin allen egal niemanden würde auffallen wenn ich nicht mehr da wäre. den einzigen den ich was bedeute sind meinen kleinen kindern und kurioser weise meiner ex wie oft haben wir zusammen geweint aber sie erträgt mich nicht. ich war im Krankenhaus deswegen und es wurde eine schwere Depression festgestellt aber ich habe es da nicht ausgehalten und habe mich dann selbst entlassen ich merke ich falle immer tiefer und tiefer bis sich jetzt immer mehr mehr Suizid Gedanken aufkommen ich überlege den ganzen Tag wenn ich allein bin wie ich es machen würde aber das ich auch niemanden schaden möchte und keine schmerzen dabei habe also dachte ich ich besorgen mir ganz viele Schlaftabletten habe mich dann aber belesen das das nicht funktioniert weil man das wohl wieder auskotzt und dann wenn man glück hat daran erstickt...auf der anderen Seite sind meine beiden Kinder die mich so sehr brauchen für die ich aber auch nichts empfinde weil ich so unglücklich bin ich habe jetzt in weiniger als 5 Monaten 35kg abgenommen von 98kg auf 63kg ich habe auf nichts mehr lust mir ist alles egal jeder tag ist nur noch ein Kampf jeden morgen stehe ich auf und denke mir warum tust du dir das an..... und dann umarmen mich meine kinder....und ich gehe wieder raus und weine....mein Akku ist einfach leer ich suche jemanden mit dem ich reden kann der es geschafft hat denn Leute die es nicht schaffe habe ich genug in meiner Umgebung...

Liese

Re: einsam depressiv mit suizidgedanken braucht hilfe

Beitragvon Liese » Mo 9. Okt 2017, 20:07

Hallo,
ja, es ist schwer mit jemanden zu sprechen, der/die das nicht kennen und auch nicht verstehen können.
Aber bei ner schweren Depression brauchst du unbedingt professionelle Hilfe.
Hast du denn schon ne Therapie gemacht oder Antidepressiva bekommen?

amendemeinerkräfte0

Re: einsam depressiv mit suizidgedanken braucht hilfe

Beitragvon amendemeinerkräfte0 » Di 10. Okt 2017, 14:48

In meiner Stadt professionelle Hilfe zu bekommen ist sehr schwierig ich habe auch nicht die kraft dazu ewig zu telefonieren und eine Absage nach der andern zubekommen . Ich war beim Krisendienst bei der Caritas bei der PIA in der Krisenintervention bei meiner Krankenkasse und beim mehreren Psychiater (alle keine Termine)...Tabletten möchte ich nicht nehmen weil sie an der Situation nichts ändern ich bin trotzdem den ganzen Tag allein es meldet sich trotzdem keiner meine Freundin kommt mit Tabletten auch nicht zurück Freunde finde ich mit ihnen auch nicht ich bin auch nicht so offen es ist schwierig für mich mit jemanden zu reden da ich an nichts mehr Interesse habe mein Kopf ist leer und mir ist einfach alles egal!!!

Liese

Re: einsam depressiv mit suizidgedanken braucht hilfe

Beitragvon Liese » Mi 11. Okt 2017, 08:23

Aha, du möchtest also lieber in deiner Situation bleiben?! Einige Medikamente könnten dir sehr schnell helfen ... Ketamin z.B. Zumindest vorübergehend verschwinden deine Depressionen und Suizidgedanken und ermöglichen dir eine andere Sicht auf dieselbe Situation.

amendemeinerkräfte0

Re: einsam depressiv mit suizidgedanken braucht hilfe

Beitragvon amendemeinerkräfte0 » Mi 11. Okt 2017, 20:33

ich werde nie wieder in ein krankenhaus gehen deswegen es war einfach nur horror da.die Situation ist wie sie ist ich bin allein niemanden interessiert es ob ich noch da bin oder nicht. Meine Kinder werden es auch ohne mich schaffen ich habe es auch ohne meine Mutter geschafft...und nach einpaar Wochen oder Monaten wird niemand mehr an mich denken. es fühlt sich scheiße an wenn deine kinder dich umarmen und du nichts empfindest nichts fühlst und es dir wie alles andere egal ist





Zurück zu „Depressionen-Forum“



cron