Forumsperre - Wichtiger Hinweis!

Ärgern über andere psychisch Kranke

nia

Ärgern über andere psychisch Kranke

Beitragvon nia » Fr 1. Mär 2019, 20:23

hey ihr,
ich melde mich hier mal mit einem thema, bei dem ich mir bewusst bin, dass es viel gegenwind erzeugen könnte, allerdings ist es mir so oft präsent, dass ich nun einmal schauen möchte, ob es leute gibt, denen es genauso geht.
vorab: ich möchte damit keinem einzelnen zu nahe treten, es geht im folgenden um meine persönliche empfindung.
also...ich bin seit gut 5 jahren psychisch krank, hauptsächlich angst+panikstörung mit v.a. sehr vielen psychosomatischen beschwerden. habe so ziemlich alles durch, therapien, meds, klinikaufenthalte, selbsthilfegruppen usw. mittlerweile bin ich wieder lebensfähiger als die ersten jahre, also alltagssachen und arbeiten geht meistens wieder, allerdings geht es mir noch wirklich oft körperlich schlecht und sehr sehr viel lebenszeit geht drauf für aushalten und rumleiden und das beste draus machen.
daher habe ich öfter mal das bedürfnis, mich mit menschen auszutauschen, denen es ähnlich geht. da diese zum glück nicht auf den bäumen wachsen oder zumindest nicht auf denen in der unmittelbaren nachbarschaft, bieten sich solche foren super an. allerdings bin ich noch nie in ein forum zum thema psychosomatische erkrankugnen gekommen, bei dem ich nicht ein paar beiträge und antworten lese und sofort irgendwie abgestoßen bin. klar muss man erstmal irgendwie checken was da mit einem abgeht, aber dann... ich habe das gefühl es gibt fast nur die leute, die jahrelang die gleiche litanei herunterbeten ohne zu handeln, die sich immer und immer wiederholen und nichts ändern und die anderen, die das unterstützen indem sie wieder und wieder darauf eingehen und bemitleiden und teils tipps geben, die nie befolgt werden usw.. ein nach aufmerksamkeit lechzender jammerkreis. ne psychische erkrankung macht einen doch nicht automatisch doof. wenn einer mit der hand auf der heißen herdplatte dasteht und rumheult und man zig male sagt er muss sie runternehmen (was die eprson meist eh selbst schon weiß), auch wenn es dann kurz schlimm aussieht und noch mehr weh tut, sich aber sonst nie was ändern kann, ...dann ist es doch von beiden seiten total bescheuert, so weiterzumachen. hand auf herdplatte und heulschreien, hingehen und bemitleiden und sagen 'runternehmen wär gut'. ... man. evtl hinkt der vergleicht ein wenig.
also so kommt es mir vor. natürlich ist mir bewusst, dass das nicht für jeden oder wahrscheinlich für viele nicht stimmt, aber ich sehe bzw finde es nicht. wenn das ganze also bei irgendwem resoniert oder jemand mir ein bestimmtes forum oder sonstiges weiß, wär es schön was zu hören. merci

Zurück zu „Psychosomatik-Forum“



cron