Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Moritz

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon Moritz » Do 13. Jul 2017, 13:49

Wenn es "nur" ein Burnout wäre, wäre ich froh. Kann ich mir aber kaum vorstellen. Hab zur Zeit auch richtig Sehprobleme. Als würde ich durch ein milchiges Glas kucken. Und das Gezittere hört auch nicht auf.
Habe keinen hohen Job. Bin Normalverdiener.
Kann aber in meinem Berufsfeld keine Schwäche zeigen...
Sry, weiß wirklich nicht mehr weiter

bianca

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon bianca » Mo 17. Jul 2017, 21:31

der weg ist das ziel.......sei mir bitte jetzt nicht böse Moritz....aber ich verfolge deinen thread nun schon eine weile......was ich unterm strich sagen will ist folgendes....

nimm es an, was dir dein körper nun schon seit einiger zeit signalisiert und zieh die reissleine....es ist noch nicht zu spät....sprich geh zum psychologen und schildere deine probleme und du wirst sehen, dass es einen weg gibt...lieber bist du jetzt eine weile krank, fängst dich wieder und machst dann deinen job umso besser.....oder dein körper wird dir über kurz oder lang SEINE grenze zeigen......

kämpfen ist gut und schön....aber hilfe annehmen wenns nicht mehr geht.....sicher alles, aber kein zeichen von schwäche....

Moritz

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon Moritz » Sa 22. Jul 2017, 18:35

@bianca

Erst mal vielien vielen Dank für deine Antwort.

Es kann ja sein, dass mir mein Körper sagt, es geht nicht mehr. Aber ich weiss einfach nicht, was ich noch machen soll.

Ich war bei 2 Psychologen und habe eine Therapie gemacht. Leider jedoch ohne Erfolg. Beide sagten mir, es sei psychisch. Nur besser wurde leider garnichts. Nach ca 15-20 Sitzungen habe ich dann abgebrochen. Einerseits war es mir auf Dauer zu teuer und anderer Seits war kein Erfolg in Sicht.

Selbst das Autofahren fällt mir mittlerweile so schwer. Angst und Übelkeit plagt mich fast immer beim Autofahren. Ich weiss nur nicht warum.
Ich weiss noch letztes Jahr.
Ich stand im Stau. Ich bekam solche Panik, ich war kurz davor auszusteigen und davon zu rennen. Hab es aber überstanden und bin sitzen geblieben.

Ich bin mittlerweile so schwach, ich kann fast nichts mehr machen. Die kleinste Arbeit und ich fange sofort an zu schwitzen. Habe Hitzewallungen.
Wenn ich meine Bauchmuskeln anspanne. Also wenn ich liege und ich will aufstehen, zittert mein ganzer Körper.
Ich bin mittlerweile so verzweifelt. Vor über 2 Jahren war ja noch alles gut. Und von jetzt auf gleich, hat sich mein komplettes Leben verändert...

sumsum
Beiträge: 6
Registriert: Sa 3. Jun 2017, 21:24

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon sumsum » Do 27. Jul 2017, 21:25

Es ist keine Schwäche psychisch krank zu sein, es ist eine Krankheit ;) Also ich denke am meisten wird Dir ein Klinikaufenthalt bringen. Das werden viele Therapien angeboten, dass man nicht so au den Körper achtet u.s.w.

Man sollte Prioritäten setzen und wenn Du es aus beruflichen Gründen nicht willst, eine Reha zu machen, dann wird sich vermutlich auch nicht viel verändern. Von nichts kommt leider nichts und unbehandelte Störungen werden meist schlimmer, das muss man auch mal ganz klar sagen.

muh

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon muh » So 30. Jul 2017, 20:01

Ein Burn Out hat übrigens diegleichen Symptome wie Depressionen und Panikstörung, nur es kommt aus anderen Gründen.
Ich sah neulich einen Bericht darüber im Fernsehen und es fing auch bei dem einen Patienten mit Panik hinterm Steuer an.

Ich schließe mich sumsum an: Wenn du nichts änderst wird sich nichts ändern. Bei der Ausprägung deiner Symptome - egal, was dahintersteckt - benötigst du Hilfe von außen. Es gibt ein Antidepressivum, das sofort gegen Übelkeit wirkt, das schrieb ich dir weiter oben.

So ganz von außen, ohne dich zu kennen, nur nach deinen Beiträgen zu urteilen, betrachtet würde ich auch denken, eine Reha (bald) würde dir guttun. Ein Drüberschauen von Fachärzten, was da genau bei dir los ist.

bianca

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon bianca » Mi 2. Aug 2017, 21:58

ich denke auch, dass du viel zu lange stark sein wolltest und daher empfehle und rate ich dir zu einer stationären behandlung! auch wenn du dass jetzt erstmal nicht an dich ranlassen willst.....aber bedenke....du hast NUR DIESES EINE leben!

SO...ist es aber kein leben das man wirklich lebenswert nennen könnte.....oder??

lass dir helfen! du wirst es nicht bereuen!!

Moritz

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon Moritz » So 6. Aug 2017, 17:36

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Ich kann es einfach nicht. Ich kann keinen stationären Aufenthalt machen.

Was würden meine Freunde, Lebensgefährtin, Familie und Arbeitskollegen von mir denken???

Ich hoffte bis jetzt immer, das ich selber da rauskomme, bzw. die Ärzte etwas finden und es durch irgendwas körperliches verursacht wird.

Hab da noch eine Frage. Ist Cipralex mit Alkohol verträglich? Hab den Beipackzettel weggeworfen und googeln will ich auch nicht. Bekomme sonst immer panik. Trinke die letzten Monate relativ viel. Dadurch geht es mir dann meistens zumindest ein wenig besser. (3-4 Bier am Tag) Also so viel ist es jetzt meiner Ansicht nach nicht. Sicher keine Lösung, da ich dadurch den Alkohol missbrauche. Ist mir natürlich bewusst.

Ich kann mir hald leider nicht vorstellen, dass all meine körperlichen Symptome nur durch die Psyche verursacht werden. Ich wäre ja froh, wenn ich zumindest das glauben könnte. Aber mir geht es ja eigentlich immer schlecht. Mal mehr, mal weniger.
Manchmal muss ich mich sogar übergeben. Die Übelkeit kommt einfach so. Oder das Schwächegefühl. Als würde ich gleich zusammenbrechen.

Ich weiß, das ich nur dieses Leben habe und sicher ist es zur zeit nicht toll. Ganz ehrlich, manchmal wünsche ich mir, dass alles einfach vorbei ist.

muh

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon muh » Fr 11. Aug 2017, 08:44

An dem Punkt zu glauben, dass es doch durch etwas Körperliches ausgelöst werden muss alles, was dann behoben werden kann und alle Symptome damit verschwinden, waren wir alle mal.

luziblack
Beiträge: 1
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 21:02

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon luziblack » Sa 12. Aug 2017, 21:17

hey
glaube mir ein stationärer Aufenthalt soll zwar viel bewirken, tut es aber nicht.
Ich war selbst eine Zeit lang in einer Klinik da ich psychosomatische Schmerzen hatte.
Das Ergebnis war, dass ich 3 Monate meines Lebens sinnlos vergeudet habe, da ich am Ende der Behandlung nur noch schlimmere Schmerzen hatte.
Der Psychiater hat mich in den Gruppen- als auch Einzeltherapien immer wieder an den Rand der Verzweiflung und kurz vor den Zusammenbruch gebracht.
Am ende fühlte ich mich nur noch schlechter
Natürlich kann man jetzt sagen, dass es am Psychiater lag und das deiner vlt besser ist.
Aber im Grunde kanns halt auch sein, dass es dir auch nichts bringt und dann war alles umsonst.

Ich lebe im übrigen mit den Schmerzen einfach weiter.
Man gewöhnt sich mit der Zeit daran
Außerdem weiß ich genau, wann sie ausgelöst werden und gehe nach Möglichkeiten den bestimmten Gedanken, Erinnerungen und Situationen aus dem Weg.
Und wenn doch alles über mir zusammenbricht, dann habe ich immer noch den einen bestimmten Ausweg.

LG

bianca

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon bianca » Mi 16. Aug 2017, 21:16

@Moritz
solange du diese einstellung hast, was andere von dir denken könnten etc. wirst du immer ein gefundenes fressen für die angst und ihre symptome bleiben.
ich will ganz ehrlich mit dir sein.....es wir definitiv NICHT von selber weg gehen....eher schlimmer werden..... :(

und nur DU alleine kannst dir aus dieser hölle raushelfen.





Zurück zu „Psychosomatik-Forum“



cron