Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Moritz

Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon Moritz » Do 5. Jan 2017, 10:33

Hallo Leute!
Weiß nicht weiter ... ich vermute psychosomatische Symptome.
Alles begann vor ca 2 Jahren.

Plötzliches Zittern, totale Übelkeit. Angst gleich zu sterben. Meine Symptome wurden mit der Zeit schlimmer, bzw. kam immer etwas neues hinzu.

Meine Symptome sind:

Ständige Übelkeit
Zittern am ganzen Körper
Extreme Schwäche
Konzentrationsprobleme (teilweise gleich Null)
Manchmal Sehprobleme (Schleier vor den Augen)
Manchmal Sprachprobleme
Leichtes Schwitzen bzw. frieren
Stechen in der Brust und im Bauch
Kopfschmerzen
Gefühlslosigkeit (kann nicht mehr weinen bzw. ganz selten)
An nichts mehr Freude

Ich war mittlerweile bei sämtlichen Ärzten:

Hausarzt
ätliche Blutbilder, ruhe Ekg, belastungs Ekg, Lungenfunktionstest

Neurologe
MRT vom Schädel, Messung der Durchblutung...

Internisten

Magen- Darmspiegelung

Psychologen
2 verschiedene

Heilpraktiker

Chiropraktiker

Und und und

Der Neurologe hat mir zuerst Citalopram verschrieben.
Wirkung war gleich Null.
Danach Trimipramin (bis 150mg)
Wirkung gleich Null
Aktuell die erste Woche Cipralex (10 Tropfen)
Noch keine Wirkung

Ich weiss wirklich nicht mehr weiter und bin total verzweifelt. Ich weiss nicht mehr, was ich sonst noch machen soll. Habe sämtliche Ärzte durch. Medikamente bringen auch nix.

Was könnte das nur sein? Könnte das was Psychosomatisches sein?
Bin um jede Antwort dankbar!

Jedi

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon Jedi » Mo 9. Jan 2017, 19:35

Du bist sehr gut untersucht und wenn die Ärzte nichts organisches finden, dann solltest Du darüber erst einmal froh sein :!:

Ansonsten spricht alles von Dir genannte durchaus für eine Angsterkrankung/Angststörung. Du bist ja - trotz Deinem Leid - erst sehr kurz betroffen. Es gibt noch viele Medikamente, welche Du ausprobieren kannst. Aber auch Therapie-Möglichkeiten sind ja nach 1 Therapie noch lange nicht ausgeschöpft ...

Geduld ist gefragt, auch wenn man den Sch... - so schnell als möglich - loswerden möchte. Vielleicht bekommst Du die Erkrankung/Störung auch nicht zu 100% weg, dann muss es Dir gelingen einen gangbaren Weg zu finden, damit umzugehen.

Nur bitte nicht aufgeben, niemals nicht ... :)

jahuu

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon jahuu » So 15. Jan 2017, 17:57

Mir hat Mirtazapin sofort gegen Übelkeit geholfen.
Mir war während meiner Depression so übel, dass ich nichts mehr essen konte und 12 kg abnahm.

Wäre vielleicht noch eine Option, es wirkt auch sehr gut gegen Angst.

Therapie ist ebenso wichtig wie Medikamente (in meinen Augen sogar noch wichtiger bzw. erfolgreicher).

semmel

somatoforme Störung?

Beitragvon semmel » Fr 27. Jan 2017, 10:47

.. wie wäre es mit einem Klinikaufenthalt ? Es könnte auch eine somatoforme Störung sein.

Moritz

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon Moritz » Sa 4. Feb 2017, 08:14

Danke schon einmal für die tollen Antworten.
Klinikumsaufenthalt geht nicht, bin voll berufstätig und meine Arbeit will ich und kann ich nicht aufgeben.

Es ist nur so schwer zu glauben, dass die Symptome von der Psyche kommen und nicht durch körperliche Schäden verursacht werden.

Ich kann mich nie entspannen. Selbst auf der Couch hab ich mit Schwindel, Übelkeit und ständigem Zittern zu kämpfen. Es ist jedoch im liegen leicht besser als im Stehen. Liegen strengt mich nicht so sehr an als stehe. (Ich bin 26 Jahre)

Ich bin wirklich nur noch verzweifelt. Ich weiß auch nicht, zu welchem Arzt ich noch gehen soll, bzw. was ich noch untersuchen lassen soll.
Selbst mein Hausarzt ist von meinen ständigen Besuchen genervt.

semmel

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon semmel » Fr 10. Feb 2017, 19:21

Viele voll Berufstätige gehen in die Klinik wenn sie krank sind, wo ist denn da ein Problem ? Hab ich ja noch nie gehört. Und wenn man keinen therapeutischen Einsatz leistet, gibt es in der Regel auch keine Besserung.

> Selbst mein Hausarzt ist von meinen ständigen Besuchen genervt.

Wärest Du das nicht auch, wenn da immer jemand kommt, der organisch gesund ist ?

Moritz

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon Moritz » So 19. Feb 2017, 19:33

In meiner Arbeit darf das keiner mitbekommen, da ich sonst wahrscheinlich meinen Job verlieren würde. Gerade in meinem Berufsfeld ist das ein absolutes nogo.

Natürlich wäre ich als Arzt auch genervt.
Würde jedoch meine Patienten ersnt nehmen.
Kann mir auch nicht vorstellen, das ein stationärer Aufenthalt hilft.

Hatte 2 Psychoterapien bei 2 unterschiedlichen Psychologen. Leider jedoch ohne Erfolg.
Ich hoffe eigentlich auf ein passendes Medikament, dass meine Symptome weg bekommt.
Nur ob es das gibt?!? Wahrscheinlich eher nicht.

Hoffe jetzt mal, dass iwann das Cipralex anfängt zu wirken. Sind zwar schon gut 6 Wochen rum, aber vllt. tut sich ja noch was.

Hat jemand Erfahrung mit Cipralex?

semmel

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon semmel » Sa 25. Feb 2017, 12:09

.. ja ich .. bei mir ist seit 10 Jahren die Panik weg, seit ich es nehme, aber ich hatte keine körperlichen Beschwerden.

Höchstdosis ist 20 mg
Endgültiger Wirkungseinritt nach ca. 3 Monaten, also Geduld bewahren.

Moritz

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon Moritz » Di 28. Feb 2017, 19:06

Danke semmel für die Antwort.

Ich hoffe mal, das es irgendwann anfängt zu wirken.

Die körperlichen Beschwerden sind mein Hauptproblem.
Deshalb kann ich mir auch nur schwer vorstellen, dass diese ganzen Symptome durch die Psyche verursacht werden.

Stänig das Zittern und die Schwäche, die Übelkeit und der Schwindel. Selbst die Konzentration liegt teilweise gen Null. Stäniges Stechen in der Bauch- und Herzgegend. Und das alles nur durch die
Psyche? Ist denn sowas überhaupt möglich???

Was mir noch aufgefallen ist, wenn ich Abens auf der Couch eingeschlafen bin und Nachts (z.B. 03:00 Uhr) wach werde und ins Bett gehen will, bin ich extrem schwach. Ich komme kaum die Treppe hoch und bin nur am Zittern.
Geht es jemanden genau so?
Jemand eine Ahnung, woran das liegen könnte?

semmel

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon semmel » Mi 8. Mär 2017, 17:20

Ich nehme hier immer gerne ein Beispiel aus einer Klinik. Da war ein Mann psychisch querschnittsgelähmt und nachts hat er die Beine bewegt. Es gibt auf dem Psycho-Sektor nix was es nix gibt.

Moritz

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon Moritz » Mi 15. Mär 2017, 14:50

Okay, das hätte ich auch nicht gedacht.
Ich hoffe jetzt wirklich auf das Mediment. Vllt. geht dann auch das surreale Empfinden weg.

Zu dem Zittern Nachts nach dem Aufwachen weiss niemand was, oder?

semmel

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon semmel » Fr 17. Mär 2017, 10:48

ich bin in meiner Angstphase immer zitternd aufgewacht, egal zu welcher Zeit, aber da hatte ich auch Panik, isoliertes zittern kenne ich nicht.

bhörnchen

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon bhörnchen » Sa 18. Mär 2017, 19:00

Hallo, ist bei dir die Schilddrüse untersucht worden?
Versuche es mal mit einem Stück Traubenzucker, wenn du zittrig bist.

staub

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon staub » Mo 20. Mär 2017, 13:36

Hallo,

ich denke, so wird das nichts, also, so wie du da herangehst. Nicht, dass ich dir das nicht wünschen würde, aber allein auf die Wirkung der Medikamente zu warten, die dann alles "wegmachen", - bestenfalls werden sie dir Erleichterung verschaffen. Das "Übel" bleibt aber trotzdem bestehen und daran wirst du auch arbeiten müssen.

Ich denke nicht, dass du da allein mehr die Kurve bekommst

Moritz

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon Moritz » Di 21. Mär 2017, 09:18

Danke für die Tipps.

Blutwerte wurden schon ätliche male untersucht. Meine Schilddrüsenwerte passen.
Traubenzucker etc. hilft leider nichts.
Habe dieses Zittern ständig. Vorallem bei Anstrengung. Nur ein paar Situps und mein Körper bebt. Der ganze Bauch ist extrem am Zittern.

Die ständige Benommenheit macht mich fertig. Als würde ich nur noch die Hälfte mitbekommen. Dann die Sehprobleme. Als wäre ein Schleier vor meinen Augen.
Wie gesagt, das Zittern und die Schwäche ist am extremsten, wenn ich Nachts wach werde und die Treppe hoch gehe. Kann mich da kaum auf dem Beinen halten.
Weiss einfach nicht mehr weiter.
Wüsste keinen Arzt, zu dem ich noch gehen soll.
Und Psychoterapien gebe ich nach den letzten Zwein auch keine Hoffnung mehr...

semmel

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon semmel » Di 28. Mär 2017, 12:04

...eine eine Psychopharmakatherapie hat ja ihren Sinn, mache ich ja auch. Aber die Medis wirken nur symptomatisch, man muss also die Medis auch lebenslang nehmen, sonst kommt bei absetzen alles mit voller Wucht zurück. Darüber sollte man sich klar sein.

Moritz

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon Moritz » So 2. Apr 2017, 18:45

Das mit den Medikamenten ist mir bewusst. Nur dafür müssten die erst mal wirken. Habe zuvor 3 Monate Citalopram und anschließend Trimipramin genommen. Beides leider ohne Erfolg. Habe es dann auch eigenmächtig abgesetzt. Hatte weder Entzugserscheinungen noch irgendwelche Nebenwirkungen. Wird wahrscheinlich daran liegen, das die Medikamente absolut nicht gewirkt bzw. irgendwas verändert haben. Hoffe, mit Cipralex wird es jetzt besser. Wobei ich Cipralex jetzt auch schon seit 4 Wochen nehme und sich noch immer keine Wirkung zeigt. Wahrscheinlich wird es wieder keine Wirkung zeigen. Ich hoffe mal das Beste. Ansonsten kann ich wieder zum Doc rennen und mir was Neues verschreiben lassen.

semmel

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon semmel » So 9. Apr 2017, 14:09

na ja, das klingt bei Dir ja so ein bisschen nach somatoformer Störung und das kann es natürlich sein dass Antidepressiva nicht richtig greifen.

Moritz

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon Moritz » So 16. Apr 2017, 08:59

Mhm. Das könnte natürlich auch sein. Ich denke mittlerweile wieder, dass es etwas körperliches sein muss. Ich weiß leider nur noch nicht was.
Gestern war es wieder ganz schlimm. War nur am zittern, hitzewallungen und Übelkeit. Die Konzentration war teilweise gegen null. Hab von der Umwelt nahezu nichts mitbekommen. Was mir auch noch aufgefallen ist. Meine Gliedmaßen schlafen mir in letzter Zeit oft ein. Also Arme und Beine. Vllt. hat das ja was mit meiner Krankheit zu tun?!?

semmel

Re: Ständig Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Konzentrationsproblem

Beitragvon semmel » Do 20. Apr 2017, 17:53

.. aus Wikipedia

Als somatoforme Störungen werden körperliche Beschwerden bezeichnet, die sich nicht oder nicht hinreichend auf eine organische Erkrankung zurückführen lassen. Dabei stehen neben Allgemeinsymptomen wie Müdigkeit und Erschöpfung Schmerzsymptome an vorderster Stelle, gefolgt von Herz-Kreislauf-Beschwerden, Magen-Darm-Beschwerden, sexuellen und pseudoneurologischen Symptomen.



Du siehst also es gibt eine ganze Reihe organischer Störungen ohne Ursache. Was findest Du denn daran so befremdlich. Stört es Dich eine psychische Erkrankung zu haben ?






Zurück zu „Psychosomatik-Forum“



cron