Erfahrungen mit Selbsthilfegruppen für psychische Erkrankungen?

Frage

Erfahrungen mit Selbsthilfegruppen für psychische Erkrankungen?

Beitragvon Frage » Do 22. Nov 2018, 17:40

Bitte lacht nicht, aber bisher hab ich mit solchen Selbsthilfegruppen für psychische Störungen null Berührung gehabt. Mein Arzt hat mir empfohlen solch eine Selbsthilfegruppe neben der Therapie aufzusuchen und nun hab ich einige Fragen dazu bzw. ob jemand Erfahrungen damit hat.

Meine Fragen sind (vielleicht kann jemand auch zu einem oder mehreren Punkten seine Erfahrungen beisteuern):
  1. Was kann ich mir unter einer Selbsthilfegruppe überhaupt vorstellen?
  2. Wer geht zu einer Selbsthilfegruppe und wie viele sind da so drin?
  3. Kosten Selbsthilfegruppen was?
  4. Muss man in einer Selbsthilfegruppe immer bei den Treffen sein bzw. Mitglied werden?
  5. Was macht man in einer Selbsthilfegruppe?
  6. Wie lange dauert so ein Gruppentreffen?
  7. Wer sind die Selbsthilfegruppenleiter?
  8. Wird das vertraulich behandelt, was da gesprochen wird?
  9. Wo gibt es Selbsthilfegruppen? Gibt es sie an jedem Ort? Und wo finden die Treffen statt?
  10. Und ganz speziell noch mal die Frage: Habt ihr Erfahrungen mit Selbsthilfegruppen?

Schattenmann

Re: Erfahrungen mit Selbsthilfegruppen für psychische Erkrankungen?

Beitragvon Schattenmann » Mi 5. Dez 2018, 06:02

Hi, lieber Fragesteller,
Es Lacht da bestimmt keiner, denn für jeden gibt es ein erstes Mal. Zu deinen Fragen: 1) Eine SHG kannst du dir wie eine Gruppe in einer Therapie Vorstellen, wo du Gedanken und Probleme vortragen kannst, die dich Berühren und Bewegen, die im "normalen Leben" unterdrückt werden, da man Angst vor Stigmation hat oder Ausgelacht zu werden. 2) bei uns in der Gruppe sind meistens 8-12 Leute, waren aber schon 25Leute(Ausnahme). 3) Normal keine Kosten. 4)Wenn du mal nicht da bist, egal, ist Freiwillig. 5)Was macht man da? man redet über alle Probleme und Versucht sich Gegenseitig zu Helfen. 6) Bei uns, alle 4Wochen 2Std. 7) Der Leiter ist bei uns ein Betroffener mit viel Erfahrung. 8) Alles was Gesprochen wird verlässt den Raum nicht, wie in einer Therapie. 9) Wo? das ist Sache der jeweiligen Gruppe, für deine Region musst du Googlen, oder im Krankenhaus schauen? 10) Meine Erfahrung ist sehr Positiv und habe sehr viel Hilfe, zB. bei Behörden, Ämter und allen Ärger und Situationen die man im Leben hat. Fazit: wenn du die Möglichkeit hast, kannst du nur Gewinnen, es ist aber nicht so, das du dir eine sofortige Heilung vorstellen kannst, sondern nur Hilfen. Noch etwas, jede Gruppe ist so Gut, wie der Leiter und die Gruppe. Sollte man Spüren, für mich ist es nichts, sofort Fernbleiben. Viel Glück






Zurück zu „Forum: Psychotherapie & Kliniken“