Imagination als heilsame Kraft - Erfahrungen

rack

Re: Imagination als heilsame Kraft - Erfahrungen

Beitragvon rack » Di 20. Mär 2018, 20:57

Also bei mir war es so das ich mir überlegt habe welche personen oder wesen könnten mir helfen welche könnten stark genug sein um meine ängste mit mir zu bekämpfen !?
Wenn ich dann angst habe denke ich an meine helfer und überlege angestrengt was würdet ihr jjetzt tun wenn ich absolut keine idee habe dann frage ich sie und sie kennen mich jja zu 10000% da ich sie erschaffen habe und sie wissen genau was sie antworten müssen ! Manchml machen sie mir einfach klar das ich in der realität bleiben muss,manchmal kämpfen sie aber auch gegen die ängste oder die täterintrojekte(aber das nur wenn alles andere nicht hilft)!
Es ist für mich eine echte hilfe du kannst alles genauso gestalten wie es dir am besten tut oder gefällt du bestimmst alles wie sie aussehen,ob mensch oder überiridisches wesen,wie sie leben ! Und manchmal wenn ich selbst nicht an meine inneren helfer denke,habe ich mit den helfern und meinem schatz ein Codewort abgesprochen und wenn sie merkt ich komm aus der angst nicht raus sagt sie dieses wort und meine inneren helfer werden wach ! Aber das brauch ne menge training !
Also nur mut bastel dir deine eigene welt und deine helden die dir helfen ! Lass deiner fantasie komplett freien lauf

sumsum

Re: Imagination als heilsame Kraft - Erfahrungen

Beitragvon sumsum » Do 22. Mär 2018, 21:50

In der akuten Panik habe ich nicht mehr die Kraft und Konzentration zu imaginieren. bei mir kommen sie vorwiegend in engen öffentlichen Räumen zum Einsatz wenn mir da komisch wird oder wenn ich sonst unterwegs bin.

kani

Re: Imagination als heilsame Kraft - Erfahrungen

Beitragvon kani » Sa 24. Mär 2018, 12:14

Ja, das stelle ich mir eben auch verdammt schwer vor.
Aber "Übung macht den Meister"...Mal sehen.
Auf jeden Fall denke ich auch, dass es in "Unruhesituationen" hilfreich sein kann.
Und für mich glaube ich passend, weil ich selbst - ohne je irgendetwas von Imaginationsübungen zu wissen- mir schon mal in heftigen Situationen meine Lieben direkt an meiner Seite vorgestellt habe.

windblown

Re: Imagination als heilsame Kraft - Erfahrungen

Beitragvon windblown » So 25. Mär 2018, 12:52

Luise Reddemann hat ja die von Hanscarl Leuner "erfundene" Therapie der Imagination zur ""Psychodynamisch Imaginativen Trauma-Therapie (PITT)"" modifiziert - dafür, daß man sie im Alleingang ausüben kann.

Leuner war dagegen: seine ""Katathym-imaginative Psychotherapie (KiP)"" dürfe nur unter Anleitung eines Psychotherapeuten durchgeführt werden.

Ich besitze sein Buch bzw. dessen Fortführung von Eberhard Wilke - und will mich noch einmal belesen, wie das begründet wird.






Zurück zu „Forum: Psychotherapie & Kliniken“