Erfahrungen mit Cialis (Tadalafil) Erektile Dysfunktion

Cycocto

Re: Erfahrungen mit Cialis (Tadalafil) Erektile Dysfunktion

Beitragvon Cycocto » So 12. Nov 2017, 08:50

Nehme es wegen ED: Cialis hat mein Sexualleben stark verbessert. Das Beste daran ist, dass es keine dauerhafte Erektion bei mir gibt, wie bei Viagra und Levitra, denn es passt sich mehr deiner Stimmung an. Das bedeutet, wenn man einen sexuellen Wunsch hat, dann tritt es in Aktion, so dass man eine große Erektion bekommt. Sobald man was anderes macht, hört die Erektion auf. Dieser Effekt hält mehrere Tage an.

Ramnoz

Re: Erfahrungen mit Cialis (Tadalafil) Erektile Dysfunktion

Beitragvon Ramnoz » Mi 29. Nov 2017, 13:09

Ich leide schon seit einiger Zeit unter erektiler Dysfunktion. Ich war sehr verstört, wie jeder andere wohl auch. Eine Woche vor meinem 47. Geburtstag hat mir ein Kollege Viagra geschenkt. Obwohl es gut funktionierte, gab es viele Einschränkungen wie das richtige Timing der Veranstaltung, die Einschränkung der Mahlzeiten und die Dauer der Aktivität. Und an meinem Geburtstag haben wir es mit Tadalafil versucht. Glaubt mir, wir haben die ganze Nacht gefeiert, es sah aus, als würde es nie enden. Ich hatte die beste Nacht aller Zeiten. Obwohl beide Medikamente mit Kopfschmerzen als Nebenwirkung kommen, in meinem Fall, wähle ich für Cialis weil es praktischer ist. Obwohl sehr teuer, lohnt es sich wirklich.

DEREK

Re: Erfahrungen mit Tadacip 20

Beitragvon DEREK » Mo 30. Apr 2018, 16:04

Hallo an alle,

ich möchte da auch meine Erfahrungen mit Cialis teilen.

Ich bin 47 Jahre alt und ich habe seit 7 Jahren Erektionsprobleme. Am Anfang dachte ich mir,dass es vorübergehend ist, aber es war leider nicht so. Ich probierte alle möglichen Übungen, aber es brachte nicht viel.

Momentan nehme ich ein Produkt namens Tadacip 20 ein, das ich über *MOD: url gelöscht* kaufte. Ich bin damit, bis auf schwache Gesichtsrötung, vollkommen zufrieden.

Aber wie schon hobbit erwähnte. Psyche spielt bei diesen Sachen eine wichtige Rolle. Ich habe ähnliche Erfahrung wie er gemacht. Wenn ich zu müde bin, geht es auch mit dem Mittel nicht. Oder, was ich auch merkte, wenn ich unter großem Druck oder Stress bin, dann sind die Wirkungen schwächer. Ansonsten funktioniert es toll. Meine Frau ist auch zufrieden und das ist für mich genügender Beweis, dass es das macht, was es machen soll.

Dezentral

Re: Erfahrungen mit Cialis (Tadalafil) Erektile Dysfunktion

Beitragvon Dezentral » Di 5. Jun 2018, 10:32

Hallo in die Runde,

ED ist nen furchtbares "Schicksal" für den Betroffenen und zugleich für den Partner bzw. Partnerin.
Logischerweise können die Gründe einer ED vielfältig sein - bei mir ist es Parkinson, welches bei mir vor 4 Jahren im Alter von 39 Jahren diagnostiziert wurde....somit gehöre ich der Gruppe der U40 an!......Weniger die Erkrankung selbst, als vielmehr die Nebenwirkungen der entsprechenden Medikation - angefangen bei Madopar, Stalevo, Ropinirol, Rasiligin.....verursachen bei mir die ED......soviel zu meiner kleinen Vorgeschichte!
Anfangs der urulogischen Behandlung bekam ich Sildenafil (100 mg) - ein wirksames Präperat, aber mit keinerlei Langzeitwirkung. Dieses Medi vedschaffte mir und somit auch meiner Partnerin wieder das wunderbare Gefühl der ausdauernd wilden 20-iger....wer dachte in diesen jungen Jahren an so etwas! Unbeschwertes genießen - es tat uns beiden sehr sehr gut!.....Sildenafil, geeignet für eine Runde Sex - wie lange diese auch immer anhält - kein Problem bis zum feuchten Abch(l)uß. Damit ist aber auch schon das Ende von einer Tablette Sildenafil ausgereizt!

Vor enigen Wochen mußte ein anderer Weg - eine Ergänzung gefunden werden......Spontan-Sex ist mit Sildenafil nicht möglich, da keine Depotwirkung besteht....ein zweites "Nümmerchen"?....Fehlanzeige!.....und jedesmal eine neue Tablette, wobei man eigentlich nicht mehr als 100mg pro Tag = 1Tablette zu sich nehmen sollte?....somit ist auch der Sex am Tag bzw. Nacht limitiert!

Taladafil 20mg brachte für mich / uns die Lösung!......in Kombination mit Sildenafil - natürlich in zeitlich versetzter Einnahme - ist unser Sexleben wieder auf dem Level der Anfang 20-er.
Kurz noch ein Wort zu den Nebenwirkungen: ja, ich kann ebenfalls von Gesichtsrötungen, leicht verstopfter Nase und Schmerzen im Bereich der Lendenwirbel berichten, allerdings nehme ich diese gern in Kauf - unser Sexleben ist mir wichtiger! Dieses besaß und besitzt schon immer eine hohe Priorität in unserer Beziehung! Sex kann und darf in einer Beziehung nicht alles sein - völlig richtig! Aber er gehört dazu, und dann sollte er in einer Form möglich sein, welche man letztendlich als Genußvoll bezeichnen vermag - und dies ist mit der Einnahme von Taladafil eindeutig gegeben.

draufseher

Re: Erfahrungen mit Cialis (Tadalafil) Erektile Dysfunktion

Beitragvon draufseher » So 15. Jul 2018, 14:15

Hallo, probiere mal die 5 mg Dosis täglich. Du wirst begeistert sein.
Nehme es jetzt seit 5 Tagen und hatte mindestens 1 x Sex am Tag. Meist bis zu 3 x.
Im Urlaub wird das glaube ich durchaus normal werden.....(grins).

Grüße an alle. :D






Zurück zu „Geschlechtsorgane“