Kein Fleisch, keine Milch, kein Käse: keine Migräne

Ex-Migräniker

Kein Fleisch, keine Milch, kein Käse: keine Migräne

Beitragvon Ex-Migräniker » Sa 11. Feb 2017, 12:16

Ich kann es kaum fassen, aber nachdem ich mindestens 20 Jahre unter Migräne gelitten habe, ist sie weg. Es hat angefangen als ich Vegetarier vor gut 2 Jahren wurde. Nach etwa einem Vierteljahr fingen meine Attacken an nicht mehr so stark zu sein, sie wurden immer schwächer, aber waren noch stark genug, um weh, wenn auch meistens nun ohne Tabletten aushaltbar.
Dann vor einem Jahr wurde ich Veganer und ließ folglich auch Milch und Käse, ja, und Eier weg.
Und ich war baff erstaunt, dass die Migräneattacken noch schwächer wurden. Nach einem Vierteljahr waren sie so schwach, dass ich nur noch einen leichten Druck und manchmal eine Aura spürte. Jetzt warte ich seit einem Vierteljahr auch darauf.
Vorher hatte ich mindestens einmal alle 2 Wochen eine Attacke, die ich nicht ohne Tabletten aushielt.
Nun kann ich natürlich nicht sagen, woran es genau liegt, dass sie aufgehört haben: An den Fleischprodukten ... ich denke stark verarbeitetes Fleisch wie Wurst usw. dürfte der Hauptschuldige sein ... oder/und an den Milchprodukten ....reifer Käse usw.

Nun meine Frage: Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

blim

Entgiftung des Körpers

Beitragvon blim » Fr 17. Mär 2017, 07:45

Wichtig für Migräne Patienten ist vor allem eine Entgiftung des Körpers. Kohlehydrate werden meist aus Zucker oder Weißmehl gewonnen. Dazu kann man wirklich nicht raten. Wer abnehmen möchte, oft von Kopfschmerzen oder Migräne geplagt wird, sollte ganz woanders ansetzen, nämlich beim Entgiften, Entschlacken und seinen Säure-Basen-Haushalt regulieren. Oft stellen sich die klassischen "Zivilisationskrankheiten" von selbst ein. Ich habe selbst ne Menge Erfahrung damit und habe mit der Stoffwechselkur 20 Kilo abgenommen und bin meine Schmerzen los!

Ubik

Re: Seit ich Veganer bin: keine Migräne

Beitragvon Ubik » Do 26. Apr 2018, 17:18

Ich kann das bestätigen:
Nachdem ich zum Veganer geworden bin, also kein Fleisch, kein Fisch oder sonstigen Tiere mehr esse und auch keine Milchprodukte wie Käse, Quark, Milch usw esse haben sich meine Migräneattacken stark reduziert. Bei mir hat es allerdings ca ein Jahr gedauert.

Aber die Auswirkungen setzen relativ schnell ein. Nach 2-3 Monaten habe ich deutlich weniger Migräneanfälle gehabt und es wurden mit der Zeit immer weniger. Auch die Stärke hat nachgelassen - bereits nach 3-4 Monaten habe ich komplett auf Schmerzmittel verzichtet und heute lache ich nur noch drüber, wenn mal eine Migräne auftaucht.

Ich kann das eigentlich nicht glauben. Früher hatte ich je nach Wetterumschwüngen 5-8 Migräneanfälle pro Monat gehabt. Seit ich kein Fleisch, Käse mehr esse ist es vielleicht eine pro Monat und die ist so leicht, da merk ich das nur an einem ganz leichten Druck, der von einer auf die andere Seite wandert.






Zurück zu „Migräne-Forum“