Symptome Schilddrüsenentzündung

barb

Symptome Schilddrüsenentzündung

Beitragvon barb » So 14. Jul 2013, 17:07

Bei mir wurde Thyreoiditis diagnostiziert und mir L-Thyroxin verschrieben (100 mg).

Wann wirken die Medikamente denn (wirken sie langfristig überhaupt)?

Meine Symptome:

schlechter Schlaf, Unruhe, weine aus heiterem Himmel, Füße und Hände sind dauern kalt, schlechte Konzentration, oft lethargisch (dann keine Freude und Motivation), uem.

yogi

Hashimoto Thyreoiditis

Beitragvon yogi » Mo 28. Okt 2013, 07:31

Du hast wahrscheinlich eine Krankheit die Hashimoto Thyreoiditis genannt wird.
Da mußt du etwas mehr Geduld haben....das ist so bei dieser Art Schildrüsenentzündung.

Gast

Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis:

Beitragvon Gast » Di 29. Okt 2013, 14:54

Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis:
Sehr wichtig zur Diagnosestellung ist zudem das Bild der Schilddrüse im Ultraschallbild (Sonogramm), das typischerweise inhomogen echoarm ist und damit auf den laufenden Zerstörungsprozess hinweist. Zudem kann die im Doppler-Sonogramm erkennbare verstärkte Durchblutung des Schilddrüsengewebes ein Hinweis auf das Vorhandensein eines Entzündungsherdes sein. Auch die Größe der Schilddrüse kann im Sonogramm beurteilt werden. Da die hypertrophe Form der HT mit einer Struma einhergehen kann, sind Größen über ca. 18 ml (Frauen) bzw. ca. 25 ml (Männer) Gesamtvolumen als auffällig anzusehen. Kleine Schilddrüsen mit einer Größe unter 6 ml (Frauen) bzw. 8 ml (Männer) sind hingegen typisch für die atrophische Verlaufsform (Ord-Thyreoiditis), wobei einschränkend angemerkt werden muss, dass diese Größenangaben – je nach Autor – stark schwanken und Gegenstand der Diskussion sind. Hierzulande ist diese sogenannte atrophische Verlaufsform mit schrumpfender Schilddrüse weitaus häufiger als die hypertrophe Form mit Kropfbildung (Struma).

Gast

Hashimoto, und vorher Sarkoidose

Beitragvon Gast » Mo 4. Nov 2013, 09:29

Ich habe auch Hashimoto, und vorher Sarkoidose. Lass dir von den Ärzten nichts einreden. Lebensbedrohlich ist es nicht, akzeptier die Erkrankung. Das ist schwer, aber es gibt auch wieder gute Tage. Das kann ich Dir aus Erfahrung sagen. Wie sieht es mit Deinen Antikörpern aus?

nobil

Re: Symptome Schilddrüsenentzündung

Beitragvon nobil » Mi 6. Nov 2013, 14:07

Mein Endokrinologe hat gemeint, mit Hashimoto-Thyreoiditisi kann man 100 Jahre alt werden! Wenn das etwas beruhigt.....

piffi7

Re: Symptome Schilddrüsenentzündung

Beitragvon piffi7 » Sa 9. Aug 2014, 19:19

hallo ich bin auch seid 22 jahren ,eine geplagte Hashimoto Frau,mit allem was dazu gehört.
Möchte mal fragen,ob es noch jemanden gibt,der auch nicht eingestellt werden kann? Meine Werte schwanken ständig,mal 0,5 mal 4,9 T S H mann ist nie gut drauf,vom Gewischt ganz zu schweigen,das unheimlich starke schwitzen,die Viteligo,hat sich nun über den ganzen Körper ausgebreitet,diese Ohrgeräuche,miese Stimmung u s w ,wer hat ähnliches??was macht ihr dagegen,also die guten Ratschläge,damit muß mann leben,kann ich nicht für so TOLL finden
hat jemand Lust mir zu antworten?Wie geht ihr damit um?? herzlich piffi7






Zurück zu „Hormonstörungen/Stoffwechselstörung“



cron