kleine schwarze punkte im sperma

Marvin

schwarze flusen

Beitragvon Marvin » Mi 11. Dez 2013, 15:30

Hi,
Ich bin grad mal 14 und habe auch diese schwarzen flusen in meinem Sperma. Aber die anderen Syndrome nicht. Kann mir da jemand weiterhelfen ???

Thomas

Re: kleine schwarze punkte im sperma

Beitragvon Thomas » Do 12. Dez 2013, 14:38

Hallo zusammen, ich hab dass auch, ich kann nicht mal sagen wie lange, bewusst wahr nehme ich es seit 2 jahren, glaube hab das aber schon viele jahre, Erektion nicht sooo toll,
Gelenkschmerzen ja, sonst aber alles normal,
Bin 36, beobachte meine Begleiter auch unter dem Mikroskop....manche die trocken rauskommen und nicht im Sperma sind...bewegen sich auch :-( .... Würde mich gern mit gleichgesinnten austauschen
Danke

Gast

Sind wohl geschlechtskrankheiten

Beitragvon Gast » Fr 13. Dez 2013, 10:24

Ich habe das auch. Sind wohl geschlechtskrankheiten

Gast

Re: kleine schwarze punkte im sperma

Beitragvon Gast » Mo 3. Mär 2014, 01:40

Bin 18 hab's auch seit ich denken kann
habe ne Psychose und panikattaken und nehm starke antidepressiva
hab ne Weile gekifft und trinke gern alkohol
wehtun tut mir nix und meine errektion hielt ich bisweilen für normal^^
wenn wer ähnliche probleme hatte lasst es hören!
Vlt hat's ja doch was mit der Psyche zu tun!

anonym

Re: kleine schwarze punkte im sperma

Beitragvon anonym » Sa 13. Jun 2015, 15:26

Bin 16, will auch nicht unbedingt zum Arzt, kann sich daraus was schlimmeres entwicklen, wenn man nicht geht?

Iron

Re: kleine schwarze punkte im sperma

Beitragvon Iron » So 17. Apr 2016, 01:34

Hallo ich bin anfang 20 und habe seid meiner schweren Erkältung, die seid 2 wochen endlich vorbei ist, schwarzbraune Fussen und Flecken im Sperma. Denke das hat was mit der Erkältung zu tun. Werde demnächst einen Termin beim Arzt machen. Bin ansonsten ein völlig gesunder Mensch. Hatte zuvor auch immer Stechen im Unterleib öfters was mit Blasenentzundung zu tun.

Andi

Re: kleine schwarze punkte im sperma

Beitragvon Andi » Do 23. Feb 2017, 22:23

Hallo zusammen,

ich bin 28 und ich habe mich gerade ausgiebig mit dieser Thematik informiert, da ich in meinem Ejakulat auch minimal Spuren dieser "Flusen" entdeckt habe. Das ist mir vor einigen Jahren schon einmal aufgefallen, dann war es weg und hin und wieder (so auch heute) wieder da.
Laut diversen Foren, in denen auch Ärzte mitdiskutieren, handelt es sich hier tatsächlich um altes Blut. Auf einer Infoseite habe ich auch erfahren, dass Blut im Sperma nicht immer besorgniserregend sein muss und besonders häufig Männer mittleren Alters betroffen sind. Eine Seite berichtet sogar davon, dass es völlig "normal" sei, wenn keine Schmerzen begleitend auftreten.
In diesem Zusammenhang habe ich häufig Schlagworte wie "Entzündung", "Erkältung" und "Prostatitis" gelesen. Macht euch nicht all zu große Sorgen und Gedanken. Die Anzahl der Männer allein auf dieser Seite stimmt zumindest mich weniger ängstlich, da es scheinbar tatsächlich "normal" ist, wenn sogar Teenager schon diese "Blut-Haare" im Ejakulat feststellen.
Ich muss dazu sagen, dass auch ich mich in letzter Zeit ungesund ernährt habe, erkältet war und mich schlapp gefühlt habe. Vielleicht entwickelt sich die von uns geteilte Problematik auch zur neuen "Volkskrankheit", verursacht durch Raubbau am eigenen Körper aufgrund schlechter, ungesunder Ernährung, Genussmittel und evtll. wenig Bewegung. Das wäre jetzt so meine Vermutung.

Bei Schmerzen würde ich allerdings dringlich einen Urologen aufsuchen.
Vielleicht konnte ich euch dazu bewegen, zu reflektieren, ob auch ihr gesund lebt, erkältet gewesen seid oder oder oder... und euch die Angst nehmen.

LG Andi






Zurück zu „Geschlechtsorgane“